Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Fraport senkt Prognose für Passagierzahlen in Frankfurt erneut

Fraport senkt Prognose für Passagierzahlen in Frankfurt erneut

Die Fraport AG hat im Oktober 2008 weniger Passagiere als im Vorjahreszeitraum abgefertigt und die Prognose für die Passagierentwicklung im laufenden Jahr in Frankfurt gesenkt. Der Konzern erwartet an seinem Hauptstandort in diesem Jahr nun einen Rückgang der Passagierzahlen um 1,0% bis 1,5%, wie der Flughafenbetreiber am Donnerstag mitteilte. Schon im Oktober hatte Fraport die Prognose gesenkt und ein Wachstum zwischen 0% und 1% erwartet.

Celesio bestätigt Ausblick 2008 und ist für 09 vorsichtiger

Die Celesio AG hat ihren Ausblick für das laufende Jahr bestätigt, formuliert ihre Erwartungen für 2009 aber etwas vorsichtiger als noch vor einem Quartal. Im laufenden Jahr werde weiterhin ein währungsbereinigtes Umsatzplus von rund 2% erwartet, teilte der Pharmagroßhändler mit. Der Rohertrag vor Wechselkurseffekten wird auf Vorjahresniveau gesehen, und das EBITDA 2008 wird auch währungsbereinigt unter Vorjahr erwartet.

Lanxess erhöht Prognose für operativen Gewinn 2008

Die Lanxess AG will "trotz des zunehmend herausfordernden Wirtschaftsumfelds" 2008 einen höheren operativen Gewinn erreichen als bislang geplant. Das EBITDA vor Sondereffekten wird laut einer Mitteilung des Chemiekonzerns zum Ende des Gesamtjahres im Bereich zwischen 710 Mio und 730 Mio EUR liegen. Bisher hatte Lanxess ein EBITDA vor Sondereinflüssen von über 700 Mio EUR in Aussicht gestellt.

Q-Cells hebt Prognosen für Umsatz/Überschuss 2008 leicht an

Q-Cells hat in den ersten neun Monaten weitere deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerungen verbucht und geht wegen der positiven Entwicklung im Projektgeschäft jetzt von einem Umsatz 2008 von 1,35 Mrd EUR aus. Bisher hatte das Unternehmen 1,325 Mrd eingeplant. Der Jahresüberschuss des Konzerns werde sich wegen eines höheren Beitrags der Beteiligung REC auf 215 Mio EUR erhöhen, hieß es. Bisher hatte Q-Cells rund 200 Mio EUR in Aussicht gestellt.

Henkel verkauft Ecolab-Aktien für 2,0 Mrd USD

Henkel hat sich von 67,1 Mio Ecolab-Aktien getrennt. Die Stücke wurden an der Börse platziert und teilweise direkt an die Ecolab Inc verkauft, teilte der Konsumgüterhersteller mit. Der Bruttogesamterlös wird von Henkel mit rund 2,0 Mrd USD (rund 1,6 Mrd EUR) beziffert. Die restlichen 5,6 Mio Ecolab-Aktien in Henkel-Besitz können noch im Rahmen einer Greenshoe-Option erworben werden.

Deutsche Bank verklagt Lehman Brothers

Die Deutsche Bank AG verklagt Lehman Brothers auf die Rückzahlung von 72,5 Mio USD. Die US-Investmentbank war im September zusammengebrochen. In der Klageschrift, die am US-Konkursgericht in Manhattan eingereicht wurde, verlangt die Deutsche Bank die Rückzahlung des Geldes, das fälschlicherweise im Auftrag eines Kunden auf ein Konto von Lehman Brothers bei der Bank of America überwiesen wurde.

Infineon tritt aus dem Arbeitgeberverband aus

Infineon wird mit sofortiger Wirkung aus dem Arbeitgeberverband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie (VBM) austreten. In der gegenwärtig angespannten Marktsituation habe der Vorstand beschlossen, im laufenden Geschäftsjahr, das am 30. September 2009 endet, für Tarifmitarbeiter keine Gehaltserhöhungen vorzunehmen, teilte der DAX-Konzern mit. Ziel des Austritts sei eine "Flexibilisierung" der Gehaltsanpassungen bezogen auf die Zyklizität des Halbleitermarktes.

RWE platziert erfolgreich Benchmark-Anleihen

Der Stromkonzern RWE hat zwei Euro-Benchmarkanleihen im Gesamtvolumen von 2 Mrd EUR platziert. Die Anleihen hätten Laufzeiten von fünf bzw zehn Jahren, teilte RWE mit. Das Volumen der Anleihen betrage jeweils 1 Mrd EUR. Die 5-jährige Anleihe hat laut RWE einen Kupon von 5,75% im Jahr und einen Ausgabekurs von 99,552, die 10-jährige Anleihe einen Kupon von 6,625% jährlich und einen Ausgabekurs von 99,289.

TAG Immobilien senkt Ergebnisprognose

Die TAG Immobilien AG hat ihre Prognose für 2008 gesenkt. Das Unternehmen geht nach einer Mitteilung für 2008 jetzt von einem ausgeglichenen Ergebnis vor Steuern (EBT) aus. Ende August hatte das Unternehmen erst die Ergebnisprognose für das laufende Jahr reduziert. Zu diesem Zeitpunkt stellte TAG "ein unter dem Vorjahrsniveau liegendes Ergebnis vor Steuern" in einer Größenordnung von rund 15 bis 20 Mio EUR in Aussicht.

BayernLB-Tochter Hypo Group Alpe Adria will Kapital erhöhen

Die zur deutschen BayernLB gehörende Bank Hypo Group Alpe Adria will sich von ihren Gesellschaftern Kapital beschaffen. Der Aufsichtsrat habe eine Erhöhung des Kapitals einstimmig begrüßt, teilte die Hypo Group Alpe Adria mit. Das Kapital der Bank soll durch die Gesellschafter um 700 Mio EUR erhöht werden.

Intel senkt Umsatzprognose für 4. Quartal um 20%

Der Chiphersteller Intel hat seine Umsatzprognose für das laufende vierte Quartal um 20% gesenkt. Die Nachfrage der Kunden sei deutlich schwächer als erwartet, teilte der US-Konzern mit. Im gesamten Quartal soll der Umsatz nun 8,7 Mrd bis 9,3 Mrd USD erreichen, nachdem Intel im Oktober noch 10,1 Mrd bis 10,9 Mrd USD in Aussicht gestellt hatte.

DJG/mmr/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.