Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Deutsche Bank will weitere 900 Stellen streichen - FT

Die Deutsche Bank AG will aufgrund der Finanzkrise und im Zuge der Umstrukturierung des Investmantbankinggeschäfts offenbar 900 Stellen streichen. Der Stellenabbau soll nach Informationen der Zeitung "Financial Times" (FT) vor allem in New York und London erfolgen.

Lufthansa will bei Billigflieger JetBlue aufstocken - FTD

Die Deutsche Lufthansa AG hat einem Medienbericht zufolge Interesse an einer Aufstockung ihrer Minderheitsbeteiligung am US-Billigflieger JetBlue. Dafür müssten allerdings in den USA die geltenden Beschränkungen für ausländische Investoren geändert werden, forderte Lufthansa-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber laut einem auf der Internetseite der "Financial Times Deutschland" veröffentlichten Bericht.

Daimler baut 570 Stellen in Gaggenau und Rastatt ab - Presse

Der Automobilhersteller Daimler AG will offenbar 570 Arbeitsplätze in seinen Mercedes-Werken Rastatt und Gaggenau abbauen. An beiden Standorten sollen befristete Verträge nicht verlängert und Leiharbeitsverhältnisse gelöst werden, berichtet die Branchenzeitung "Automobilwoche" vorab aus ihrer nächsten Ausgabe unter Berufung auf die IG-Metall Gaggenau.

Vorstand Schumacher verlässt Allianz Deutschland zum Jahresende

Das Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland AG, Ulrich Schumacher, wird seine zum Jahresende auslaufenden Mandate nicht verlängern. Das teilte die Allianz Deutschland AG mit.

Wincor Nixdorf bekräftigt Mittelfristziele

Die Wincor Nixdorf AG hat ihre Mittelfristziele bekräftigt. Der Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen hält demnach an seinem längerfristigen Ziel fest, im Durchschnitt jährlich ein Plus von 6% beim Umsatz und eine Steigerung von 8% beim EBITA zu erreichen. Finanzvorstand Jürgen Wunram sagte, das Orderbuch sei nach wie vor stark, obwohl einige Kunden leiden würden.

IKB begibt nachrangige Wandelschuldverschreibung

Der Vorstand der IKB Deutsche Industriebank AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, eine nachrangige Wandelschuldverschreibung in Höhe von bis zu 123,75 Mio EUR zu begeben. Die IKB teilte mit, sie erwarte, dass Eigentümer Lone Star denjenigen Anteil der Wandelschuldverschreibung, der von den Aktionären der IKB nicht über das Bezugsrecht gezeichnet wird, vollständig übernehmen wird.

Demag Cranes blickt trotz Krise optimistisch nach vorne - FAZ

Der Düsseldorfer Kranbauer Demag Cranes AG bekommt die Auswirkungen der Finanz- und Konjunkturkrise bisher kaum zu spüren und blickt optimistisch in die Zukunft. "Das Geschäft läuft noch immer erstaunlich gut", sagte der Vorstandsvorsitzende Harald Joos im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ).

Suzlon bestätigt Verzicht auf REpower-Beherschungsvertrag - FTD

Die REpower Systems AG bleibt weiterhin ein eigenständiges Unternehmen. Der indische Wettbewerber und Mehrheitsaktionär Suzlon bestätigte gegenüber der "Financial Times Deutschland" (FTD), auf die vollständige Integration des Hamburger Windanlagenbauers zu verzichten.

LBBW braucht frisches Kapital - Handelsblatt

Nach der WestLB AG und der BayernLB AG braucht offenbar auch die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) frisches Kapital und will unter den durch den Bund gespannten Rettungsschirm für den Finanzsektor schlüpfen. Um die LBBW langfristig zu stabilisieren, erwögen die Eigentümer eine Kapitalspritze zwischen 4 Mrd und 6 Mrd EUR sowie eine zusätzliche Inanspruchnahme von Liquiditätsgarantien des Bundes, berichtet das "Handelsblatt" (HB) auf seiner Internetseite unter Berufung auf Eigentümerkreise.

Audi will Marketingbudget für USA um 15% erhöhen - WSJ

Die Audi AG will ihr Marketingbudget für die USA im kommenden Jahr um 15% erhöhen. Auf diese Weise wolle der Automobilhersteller in dem Land seinen Marktanteil ausbauen, sagte Johan de Nysschen, Executive Vice President für das US-Geschäft von Audi, dem "Wall Street Journal (WSJ - Onlineausgabe)

voestalpine steigert in 1H Umsatz und Ergebnis

Die voestalpine AG hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 (30. September) trotz eines zunehmend schwieriger werdenden wirtschaftlichen Umfeldes Umsatz und Ergebnis gesteigert. So stieg der Umsatz des österreichischen Stahlkonzerns um 38% auf 6,5 Mrd EUR, teilte das Unternehmen mit. Damit lag der Umsatz leicht über den von Analysten erwarteten 6,4 Mrd EUR.

Citigroup übernimmt restliche Aktiva aus SIV in eigene Bilanz

Die Citigroup Inc wird die restlichen Vermögenswerte übernehmen, die noch in strukturierten Investmentvehikeln (SIV) des Unternehmens gelagert sind. Die New Bank will ihr Engagement bei solchen außerhalb der Bilanz geführten Gebilden beenden. Derzeit beliefen sich die noch in SIVs geführten Aktiva auf 17,4 Mrd USD, teilte der Konzern mit.

Microsoft-CEO: Yahoo-Gespräche beendet

Der CEO der Microsoft Corp hat Hoffnungen auf die Wiederaufnahme von Gesprächen über eine Übernahme der Yahoo! Inc zunichte gemacht. Alle Gespräche mit Yahoo seien beendet, erklärte Steve Ballmer auf der Jahreshauptversammlung. Microsoft bleibe jedoch "offen" hinsichtlich einer potenziellen Kooperation bei Suchmaschinen.

DJG/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.