Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Bayer fordert bei Material Science teilweisen Lohnverzicht - FTD

Die Bayer AG will einem Pressebericht zufolge wegen der aktuellen Konjunkturkrise die Löhne in der Kunststoffsparte reduzieren. Das Management habe in den vergangenen Tagen mit Arbeitnehmervertretern darüber gesprochen, dass dazu eine entsprechende Öffnungsklausel im Flächentarifvertrag verwendet werden soll, berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD).

Lufthansa-Tochter Swiss rechnet 09 mit operativem Gewinn - FTD

Die Lufthansa-Tochter Swiss International Air Lines AG will 2009 einen operativen Gewinn schreiben. Zwar räumte Swiss-CEO Christoph Franz im Gespräch mit der "Financial Times Deutschland" (FTD) ein, dass das derzeitige Branchenumfeld "schwierig" sei und dies eine Prognose erschwere. "Aus heutiger Sicht können wir jedoch sagen, dass die Airline profitabel war, ist und auch 2009 bleiben wird", sagte der Manager.

SoFFin liegt bislang kein Antrag von Postbank vor - Kreise

Dem Sonderfonds zur Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) liegt laut Kreisen bislang kein Antrag der Deutschen Postbank AG vor. Das sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen zu Dow Jones Newswires. Das "manager magazin" hatte vorab berichtet, dass die Postbank seit mehreren Wochen mit Vertretern des SoFFin über mögliche staatliche Unterstützungsmaßnahmen diskutiert.

Heidelberger Druck sucht Großinvestor - Handelsblatt

Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist einem Pressebericht zufolge auf der Suche nach einem Ankerinvestor. Das Management präsentiere sich und seine Strategie seit mehreren Wochen bei potenziellen Interessenten, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Finanzkreise.

Air France-KLM schreibt im 3Q op Verlust von 200 Mio EUR

Die Air France-KLM Group hat im abgelaufenen dritten Quartal einen operativen Verlust "im Bereich von 200 Mio EUR" geschrieben. Das präzisierte die Fluggesellschaft, nachdem sie am Dienstag angekündigt hatte, im Zeitraum Oktober bis Dezember operativ rote Zahlen geschrieben zu haben. Air France hatte die Höhe des Verlustes bislang aber nicht beziffert.

Intel schließt 5 Standorte - Bis zu 6.000 Stellen betroffen

Der US-Halbleiterhersteller Intel Corp wird vor dem Hintergrund der schwierigen Marktsituation fünf ältere Standorte schließen. Von den Schließungen werden nach Angaben des Unternehmens 5.000 bis 6.000 Arbeitsplätze betroffen sein. Einigen der Betroffenen sollen Stellen in anderen Intel-Standorten angeboten werden. Der Chiphersteller beschäftigt insgesamt etwa 84.000 Arbeiter.

Fiat erwägt Kapitalerhöhung für spätere Fusion mit Peugeot - Presse

Der italienische Automobilhersteller Fiat SpA erwägt im Hinblick auf einen künftigen Zusammenschluss mit dem französischen Wettbewerber PSA Peugeot-Citroen SA offenbar eine Kapitalerhöhung über 2 Mrd EUR. Im Zuge der Kapitalerhöhung würden die Vorzugsaktien des Unternehmens in Stammaktien umgewandelt, berichtet die italienische Tageszeitung "La Repubblica" auf ihrer Internetseite.

Apple profitiert im 1Q von iPod-Absatz

Der Computerkonzern Apple hat im Schlussquartal 2008 vom Weihnachtsgeschäft profitiert und sowohl Umsatz als auch Ergebnis gesteigert. Gleichzeitig dämpfte das Unternehmen bei Vorlage der Zahlen nach Börsenschluss die Erwartungen für das laufende Quartal. Die Ergebnisse dürften unter den Analystenprognosen liegen.

Sony senkt Prognose erneut und erwartet 2008/09 nun Verlust

Der japanische Elektronikkonzern hat erneut eine Gewinnwarnung ausgegeben. Das Unternehmen rechnet für das Geschäftsjahr 2008/09 nun mit einem operativen Verlust von 260 Mrd JPY. Unter dem Strich wird in dem Ende März auslaufenden Zeitraum wohl ein Fehlbetrag von 150 Mrd JPY zu Buche stehen.

DJG/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.