Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Moody's senkt BASF-Ratings auf "A1" - Ausblick stabil

Moody's Investors Service hat die Ratings der BASF SE um einen Notch auf "A1" gesenkt. Wie die Ratingagentur mitteilte, ist der Ausblick für die Ratings stabil. Das Kurzfristrating liege unverändert bei "Prime-1". Damit sei die am 15. September angekündigte Überprüfung der Bonität auf eine mögliche Herabstufung nach der angekündigten Übernahme des schweizerischen Spezialchemieunternehmens Ciba Holding AG beendet worden.

Deutsche Börse: Zahlen 2008 "hervorragend"

Die Zahlen der Deutschen Börse AG für das Gesamtjahr 2008 sind "hervorragend". Allerdings sei es im Jahr 2009 schwierig, an das Ergebnis vom Vorjahr anzuknüpfen, sagte der neu gewählte Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Börse, Manfred Gentz, in Frankfurt. Das Jahr 2009 werde herausfordernd

Siemens hält an Ergebnisprognose für 2008/09 fest

Die Siemens AG hat ihre Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr 2008/09 trotz Wirtschaftskrise erneut bekräftigt. Allerdings räumte Vorstandsvorsitzender Peter Löscher bei Vorlage der Erstquartalszahlen in München ein, dass das Erreichen des Ziels aus heutiger Sicht noch ambitionierter geworden sei. "Wir werden uns das jedes Quartal genau ansehen", sagte Löscher.

Siemens will bei Areva NP aussteigen

Die Siemens AG will die Gesellschaftervereinbarung für das Joint Venture Areva NP S.A.S. fristgerecht kündigen und mit Wirkung spätestens zum 30. Januar 2012 ihre Beteiligung an den französischen Partner Areva SA verkaufen. Zur Begründung verwies der DAX-Konzern am Montagabend in einer Mitteilung auf fehlende unternehmerische Einflussmöglichkeiten bei dem Kernkraftwerks-Joint-Venture.

Münchener Rück: Abschreibungen bei Hybrid-Papieren

Die Münchener Rückversicherungsgesellschaft AG hat mit Blick auf mögliche Zinsausfälle und Kapitalherabsetzungen bei so genannten Hybrid-Papieren bereits für den Jahresabschluss 2008 begrenzte Abschreibungen vorgenommen. Zum Jahresende hielt der im DAX notierte Rückversicherer Genussscheine, stille Beteiligungen und ähnliche eigenkapitalnahe Instrumente (Hybrid-Papiere, die als Tier 1 und upper Tier 2-Kapital gewertet werden) von gut 600 Mio EUR, wie die Münchener Rück mitteilte.

EADS: Lage von EADS und Airbus 2008 "gut"

Beim Luft- und Raumfahrtkonzern Konzern EADS und seiner Tochter Airbus ist die Gesamtsituation 2008 "gut". Diese Einschätzung betreffe Umsatz, Ergebnis, Aufträge und Finanzmittel, sagte der CEO der European Aeronautic Defence & Space Co NV (EADS), Louis Gallois, dem französischen Fernsehsender LCI am Montag. 2009 werde sehr viel schwieriger.

Bund will Mehrheit der HRE übernehmen - Handelsblatt

Die Pläne der Bundesregierung zum Einstieg bei der angeschlagenen Hypo Real Estate (HRE) werden offenbar konkreter. Union und SPD seien sich einig, dass der Bund eine "Beherrschungsmehrheit" von 50% plus einer Aktie an dem Münchener Immobilienfinanzierer übernehmen soll, erfuhr das "Handelsblatt" aus Regierungskreisen.

Gewinn bricht im 4. Quartal bei American Express um 79% ein

Der US-Kreditkartenanbieter American Express hat im vierten Quartal 2008 wegen höherer Kreditausfälle und geringeren Konsumausgaben der Kunden einen Gewinneinbruch um 79% verbucht. Das operative Geschäftsumfeld sei so hart wie seit Jahrzehnten nicht mehr, sagte CEO Kenneth Chenault. Das Nettoergebnis lag im Schlussquartal bei 172 (831) Mio USD bzw 0,15 (0,71) USD je Aktie. Das Ergebnis aus fortgeführtem Geschäft erreichte 238 Mio USD oder 0,21 USD je Anteilsschein.

DJG/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.