Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

BASF/Hambrecht warnt vor zuviel Optimismus

Der Vorstandsvorsitzende der BASF SE hat sich zurückhaltend über die aktuelle Geschäftsentwicklung des Ludwigshafener Chemiekonzerns gezeigt. Es gebe keinen Grund zu glauben, dass "wir aus der Talsohle draußen sind", sagte CEO Jürgen Hambrecht anlässlich einer Preisverleihung. Die Realität sehe anders aus. Das Geschäft in Nordamerika laufe mehr schlecht als recht, Asien degegen vergleichsweise gut. Finanzvorstand Kurt Bock ergänzte, es gebe keinen Grund optimistischer zu sein als vor zwei Monaten.

Daimler-Vorstand: E-Klasse erfüllt hohe Erwartungen

Die Nachfrage nach der erneuerten Auflage der E-Klasse von Mercedes-Benz erfüllt laut Daimler-Vorstandsmitglied Thomas Weber die hohen Erwartungen. Daher zeigte sich der Manager auch vorsichtig optimistisch, dass in der Finanzkrise verloren gegangenes Verbrauchervertrauen wieder zurückkehrt. Die Erwartungen seien hoch gewesen, das Auto halte diesen Erwartungen aber Stand, sagte Weber zu Dow Jones Newswires.

KfW unterstützt Postbank mit Garantie - Handelsblatt

Die staatseigene Förderbank KfW will der Deutschen Postbank AG einem Zeitungsbericht zufolge eine Garantie im Umfang von 1,5 Mrd EUR geben. Damit solle die Verbriefung von Wohnungsbaukrediten abgesichert werden, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Bankenkreise.

ThyssenKrupp verkauft Riemenscheibenwerk in Frankreich

Der deutsche Stahlkonzern ThyssenKrupp hat sich von einem Autozulieferwerk in Frankreich getrennt. Die Fabrik zur Herstellung von Riemenscheiben gehört zur Konzerntochter Sofedit. Käufer des Werks sei die Bavaria Industriekapital AG aus München, bestätigte ein Sprecher des Unternehmens eine entsprechende Mitteilung von Bavaria.

Arcandor/Eick will alle Konzernsäulen erhalten

Der Vorstandsvorsitzende der Arcandor AG, Karl-Gerhard Eick, will sich dafür einsetzen, alle drei Konzernsäulen Warenhäuser, Touristik und Versandhandel zu erhalten. Es sei nicht seine Aufgabe, das Unternehmen zu zerschlagen, sagte der Manager. Eick ergänzte, statt das Insolvenzverfahren hätte der Konzern lieber einen anderen Weg beschritten. Der eingeschlagene Pfad biete nun aber Chancen, die Arcandor nutzen wolle. Der Konzern solle dabei als Ganzes erhalten bleiben.

Refinanzierung von HeidelbergCement nahezu abgeschlossen - HB

Die Refinanzierung des hoch verschuldeten Baustoffkonzerns HeidelbergCement AG ist einem Pressebericht zufolge nahezu abgeschlossen. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Bankenkreise berichtet, sollen sich die Gläubigerbanken auf ein neues Kreditpaket im Umfang von rund 9 Mrd EUR verständigt haben, das bis Ende 2011 laufen soll. Mit den neuen Krediten könne der Baustoffkonzern Verbindlichkeiten ablösen, die im Laufe der nächsten eineinhalb Jahren fällig werden.

Klöckner-CEO: Flaute auf dem Stahlmarkt findet ein Ende - HB

Der Abschwung der Stahlindustrie ist aus Sicht des Stahlhändlers Klöckner & Co zu einem Ende gekommen. Für die zweite Jahreshälfte rechnet Vorstandsvorsitzender Thomas Ludwig nun mit einer Erholung, wie das "Handelsblatt" schreibt.

Deutsche-Euroshop-CEO bestätigt Prognose für 2009

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Euroshop AG, Claus-Matthias Böge, hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekräftigt. Auf einer Veranstaltung in sagte er: "Wir gehen davon aus, die Prognose einhalten zu können."

Pfleiderer erwartet im 2.Quartal deutlich rückläufige Ergebnisse

Die Pfleiderer AG rechnet nach jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen für April und Mai 2009 mit deutlich rückläufigen Ergebnissen im zweiten Quartal 2009. Wie das Unternehmen mitteilte, sind sowohl das Absatzvolumen als auch das Preisniveau gegenüber dem Vorquartal rückläufig. Auch auf der Kostenseite ließen die Rohstoffpreise keine Entlastung mehr erwarten. Die EBITDA-Marge sieht der Vorstand im zweiten Quartal jetzt im einstelligen Prozentbereich.

Q-Cells verliert ihren Finanzvorstand

Der Finanzvorstand der Q-Cells SE, Hartmut Schüning, hat um vorzeitige Auflösung seines Vorstandsvertrages unmittelbar nach der Hauptversammlung am Donnerstag gebeten. Der Aufsichtsrat habe dieser Bitte entsprochen, teilte das Solarunternehmen mit.

Staatsanwaltschaft durchsucht Conergy-Büros

Die Staatsanwaltschaft hat beim Solarunternehmen Conergy Büroräume durchsucht. Eine entsprechende Meldung des Radiosenders "NDR Info" bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hamburg, Wilhelm Möllers, gegenüber Dow Jones Newswires. Ermittelt werde wegen des Verdachts der Kursmanipulation, des Insiderhandels und der Bilanzfälschung gegen insgesamt elf Conergy-Mitarbeiter. Insgesamt seien 24 Büros und Wohnungen durchsucht und dabei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden, sagte der Sprecher weiter.

Software AG hält an Zielen für 2009 fest

Die Software AG hat ihren Ausblick für 2009 bestätigt. "Wir halten an unseren Zielen fest", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Streibich anlässlich der Verleihung des Capital-Investor-Relations-Preises in Frankfurt

Qatar Air droht Boeing mit Abwanderung zu Airbus

Die Fluggesellschaft Qatar Airways hat dem Flugzeughersteller Boeing damit gedroht, Wettbewerber Airbus zum exklusiven Flugzeuglieferanten zu machen und die Aufträge für die Boeing-Maschinen vom Typ 787 Dreamliner bzw Boeing 777 zurückziehen. Der Grund für einen möglichen Rückzug seien die zahlreichen Verzögerungen bei beiden Projekten, sagte Qatar-Airways-CEO Akbar Al Baker zu Dow Jones Newswires auf der Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget.

Chinas Eastern kauft Airbus A320

Die Fluggesellschaft China Eastern Airlines Corp hat bei Airbus 20 Maschinen des Typs A320 bestellt. Geliefert werden sollen die Flugzeuge zwischen 2011 und 2013, wie das Unternehmen mitteilte. China Eastern erklärte, mit Airbus einen Preis unterhalb des Listenpreises von 1,45 Mrd USD vereinbart zu haben, spezifizierte den Preisabschlag aber nicht.

J.P. Morgan zahlt 25 Mrd USD an Staatshilfe zurück

Die US-Bank J.P. Morgan hat die 25 Mrd USD umfassende Finanzspritze der US-Regierung zurückgezahlt. Wie das Institut mitteilte, hat sie damit den vollen Betrag zurückgeführt, den sie aus dem Troubled Asset Relief Programm (TARP) der Regierung gegen Ausgabe von Vorzugsaktien erhalten hatte.

DJG/mkl/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.