Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

ThyssenKrupp setzt Preiserhöhungen für Stahl durch - BöZ

Der Stahlhersteller ThyssenKrupp hat in den jüngsten Verhandlungen mit den Kunden aus der Automobilindustrie Preiserhöhungen vereinbaren können. "Preiserhöhung sind am Markt wieder durchsetzbar", sagte Ekkehard Schulz, der Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, der "Börsen-Zeitung" (BöZ). Auch die Verhandlungen zur Aufstockung der Vale-Beteiligung am brasilianischen Stahlwerk von ThyssenKrupp kämen gut voran.

Linde verlängert Kredit - Kreise

Der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde hat offenbar mit einem Bankenkonsortium eine Einigung über die Verlängerung eines Darlehens erzielt. Vereinbart worden sie ein so genanntes Forward-Start-Darlehen im Volumen von 1,6 Mrd EUR, teilte eine mit dem Vorgang vertraute Person mit.

France Telecom nicht an T-Mobile UK interessiert

France Telecom ist nicht an der britischen Mobilfunktocher T-Mobile UK der Deutschen Telekom interessiert. Die zur France Telecom gehörende Marke Orange habe kein Angebot zum Erwerb von T-Mobile UK gemacht, sagte eine Sprecherin des französischen Telekomkonzerns zu Dow Jones Newswires. Orange habe auch kein Interesse, eine solche Offerte zu unterbreiten, erklärte sie ferner.

HRE schreibt bis 2010 noch weitere 2 Mrd EUR an Verlusten - SZ

Die Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) muss einem Zeitungsbericht zufolge bis Ende 2010 noch einmal mit mehr als 2 Mrd EUR an Verlusten rechnen. Dies berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) und beruft sich dabei auf das Umfeld des staatlichen Bankenrettungsfonds SoFFin und auf Finanzkreise.

Gerresheimer veräußert Segment Technische Kunststoffe

Die Gerresheimer AG hat ihr Geschäft Technische Kunststoffe an die FBH-Gruppe in Bad Soden veräußert. Wie der Hersteller von Glas- und Kunststoffprodukten für die Pharma & Life Science-Industrie mitteilte, beläuft sich der Kaufpreis einschließlich übernommener Schulden auf rund 12 Mio EUR. Nach Angaben des MDAX-Konzerns gehört das Segment Technische Kunststoffe nicht zu seinem Kerngeschäft.

EU: Keine finale Entscheidung über Opel-Hilfen getroffen - FTD

Für die geplante staatliche Finanzspritze zur Unterstützung des Automobilherstellers Opel gibt es bislang keine klare Zustimmung der EU-Kommission. "Wir haben noch keine finale Entscheidung getroffen, ob die Opel-Hilfen mit dem vorübergehenden Beihilferahmen für die Wirtschaftskrise vereinbar sind", zitiert die "Financial Times Deutschland" (FTD) einen Sprecher von Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes.

Carrefour will Kosten bis 2012 um rund 4,5 Mrd EUR reduzieren

Der französische Handelskonzern Carrefour will die Kosten bis 2012 um rund 4,5 Mrd EUR senken. Einsparungen würden unter anderem dank der Neuordnung des Italiengeschafts erzielt, teilten Manager des Konzerns mit. Zudem sollen die Geschäftsmodelle für Frankreich, Spanien, Italien und Belgien überdacht und die Lagerbestände reduziert werden. Die Maßnahmen seien mit einmaligen Kosten von rund 1 Mrd EUR bis 2012 verbunden.

Credit Agricole baut Anteil an Joint Venture Caceis auf 85% aus

Die Credit Agricole SA hat ihren Anteil an dem Finanzdienstleistungs-Joint-Venture Caceis wie geplant auf 85% erhöht. Sie habe für 595 Mio EUR 35% an dem Unternehmen vom JV-Partner Natixis übernommen. Natixis halte die restlichen 15% an Caceis. Die Pariser Credit Agricole stärkt durch den Schritt ihre Position im Bereich Finanzdienstleistungen für institutionelle Kunden.

EU nimmt britische Banken ins Visier

Die europäischen Wettbewerbshüter schauen sich den britischen Bankensektor genauer an. Wettbewerberskommissarin Neelie Kroes kündigte in einer Rede an, dass von Banken wie Lloyds Banking Group und Royal Bank of Scotland Group (RBS) möglicherweise umfangreiche Verkäufe gefordert würden.

RBS plant Verkauf des Asiengeschäfts für rund 1,5 Mrd USD - Bloomberg

Die Royal Bank of Scotland Group plc (RBS) will offenbar große Teile ihres Retail- und Commercial-Banking-Geschäft in Asien verkaufen. Dadurch könnte die in Edinburgh ansässige Bank rund 1,5 Mrd USD erlösen, zitierte Bloomberg News eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

Fitch stuft Toyota auf "A+" von "AA" herunter

Fitch Ratings hat die Bonität des japanischen Automobilherstellers Toyota heruntergestuft. Das langfristige Emittentenausfallrating (IDR) sowie das Rating für die vorrangig unbesicherten Verbindlichkeiten der Toyota Motor Corp laute nun auf "A+" nach zuvor "AA", teilte die Ratingagentur mit. Der Ausblick bleibe negativ. Gleichzeitig bestätigte Fitch das Rating für das kurzfristige IDR mit "F1+".

Nomura kauft Citigroup-Tochter NikkoCiti für 20 Mrd JPY - Nikkei

Die Gespräche der US-Bank Citigroup über den Verkauf ihrer japanischen Treuhandsparte NikkoCiti Trust & Banking befinden sich einem Pressebericht zufolge in einem finalen Stadium. Käufer der Sparte sei eine Tochter der Nomura Holdings, die dafür geschätzte 20 Mrd JPY (umgerechnet rund 150 Mio EUR) zahlen werde, berichtet die japanische Tageszeitung "Nikkei.

AIG warnt vor weiteren Verlusten

Dem nur dank staatlicher Hilfe am Leben gehaltenen Erstversicherer AIG drohen möglicherweise weitere Verluste. Die American International Group Inc (AIG) warnte in einer Pflichtveröffentlichung bei der US-Börsenaufsicht SEC davor, dass sie bei weiterer Verschlechterung der Kreditmärkte Verluste auf ein Derivateportfolio verzeichnen würde.

DJG/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.