Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

WSJ: GM-Verwaltungsrat diskutiert vier Szenarien für Opel

General-Motors-CEO Frederick "Fritz" Henderson wird ohne spezifischen Vorschlag zum weiteren Vorgehen bei der Konzerntochter Opel am Mittwoch in das Treffen mit dem Verwaltungsrat des US-Automobilherstellers gehen. Das neu besetzte Kontrollgremium, das erst seine zweite Sitzung seit Ende der Insolvenzphase im Juli abhält, könnte sich darauf verständigen, eine Entscheidung über die deutsche Tochter auf einen späteren Zeitpunkt im September zu verschieben, sagten mit der Angelegenheit vertrauten Personen.

Commerzbank steigt bei GEA aus - Kreise

Die Commerzbank AG steigt bei der GEA Group AG aus. Eine mit der Situation vertraute Person sagte Dow Jones Newswires, die Bank platziere die Aktien des Bochumer Anlagenbauers und Prozesstechnikspezialisten gegenwärtig am Markt. Nach letzten Angaben gehörte die Commerzbank mit einem Anteil von 7,83% zweitgrößter GEA-Aktionär.

Kleinwort-Benson-Verkauf wird bis Dezember abgeschlossen - Kreise

Der Verkauf der Commerzbank-Tochter Kleinwort Benson Private Bank soll Finanzkreisen zufolge noch vor Dezember in trockenen Tüchern sein. "Wir befinden uns in der zweiten Bieterphase; die nächste Runde ist final", sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person zu Dow Jones Newswires. Insgesamt gebe es noch sechs bis neun Bieter. "Diese kommen sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland", sagte die Person. Eine Präferenz für einen bestimmten Bieter gebe es noch nicht. Presseberichten zufolge gehört Close Brothers zu den Bietern, die es in die engere Auswahl geschafft haben.

Daimler sieht Getriebewerk mit BMW als Möglichkeit an - SZ

Die Automobilhersteller Daimler und BMW könnten nach Einschätzung des Daimler-Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche im Getriebebau kooperieren. Im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" (SZ, Mittwochsausgabe) sagte Zetsche zum Thema Kooperation mit BMW, ein gemeinsames Getriebewerk in Nordamerika stehe auf dem Themenplan der gemeinsamen Gespräche. Ein solches Werk brächte beiden Herstellern Kostenvorteile, so der Manager. Bisher haben die Daimler AG und die BMW AG in den USA zwar Montagewerke, verschiffen jedoch viele Bauteile noch aus Europa über den Atlantik.

Deutsche Telekom streicht Stellen in Großbritannien - HB

Die Deutsche Telekom AG plant bei ihrer britischen Mobilfunktochter im Zuge der Zusammenlegung mit France-Telecom-Tochter Orange einen Stellenabbau. Das sagte Telekom-Finanzvorstand Timotheus Höttges der Zeitung "Handelsblatt" (HB, Mittwochsausgabe) ohne genaue Nennung von Zahlen. Nach Angaben von Höttges wäre ein Stellenabbau in jedem Falle unvermeidlich gewesen. "Eine Kooperation war nicht unser einziger Plan. Unser neues Management in Großbritannien hat einen Sanierungsplan ausgearbeitet, der vor allem auf reduzierte Kosten und aggressivere Preise setzt.

K+S plant Roadshow für festverzinslich orientierte Anleger

Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S hat in der nächsten Woche eine Reihe von Investorenveranstaltungen angesetzt. Wie eine der beteiligten Banken mitteilte, richten sich die Treffen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien an Anleger, die in festverzinsliche Wertpapiere investieren. Arrangiert werden die Treffen von Commerzbank, Societe Generale und UniCredit. Ob die Treffen in der Woche ab dem 14. September der Vorbereitung einer Anleiheemission dienen, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

ThyssenKrupp vereinbart Zusammenarbeit mit SIAG in Emden

Die ThyssenKrupp Marine Systems und die SIAG Schaaf Industrie AG wollen den Werftstandort Emden zu einem High-Tech-Standort im Bereich der Offshore-Technologie ausbauen. Eine entsprechende Grundsatzvereinbarung sei unterzeichnet worden, teilte die ThyssenKrupp Marine Systems AG mit. SIAG, ein Hersteller von Komponenten für Windkraftanlagen, plane am Standort Nordseewerke der ThyssenKrupp Marine Systems in Emden die Produktion von Stahlbaukomponenten für Offshore-Windenergieanlagen.

Bilfinger Berger AG will europäische Aktiengesellschaft werden

Der Baudienstleister Bilfinger Berger will sich in eine europäische Aktiengesellschaft wandeln. Der geplante Formwechsel entspreche der "erheblich gewachsenen" Bedeutung der europaweiten Aktivitäten von Bilfinger Berger als Multi Service Group, teilte die Bilfinger Berger AG. Der Formwechsel soll bei Zustimmung des Aufsichtsrats der ordentlichen Hauptversammlung 2010 zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Airbus: Netto 125 Flugzeugbestellungen von Januar bis August

Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat im Zeitraum Januar bis August dieses Jahres 125 Nettobestellungen verbucht. Wie die Tochtergesellschaft der European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) am Dienstag weiter mitteilte, lagen die Bruttobestellungen für die ersten acht Monate bei 147 Maschinen. Ausgeliefert wurden seit Jahresbeginn 320 Flugzeuge.

DJG/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.