Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.09.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Proton nimmt Gespräche über Zusammenarbeit mit VW wieder auf

Der malaysische Autohersteller Proton ist nach dem Abbruch der Gespräche über eine Kooperation mit VW im November 2007 nun doch an einer strategischen Zusammenarbeit mit den Wolfsburgern interessiert. Die beiden Autokonzerne haben ihre Verhandlungen wieder aufgenommen, wie die Proton Holdings Bhd mitteilte.

Lanxess verlängert Frist für Anleiherückkauf bis 14. September

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat sein Angebot zum Rückkauf einer Anleihe verlängert. Das Rückkaufangebot gelte nun bis zum 14. September, teilte die Lanxess AG mit. Mit dem Angebot will Lanxess bis zu 250 Mio EUR einer mit 4,125% verzinsten 500-Mio-EUR-Anleihe mit Fälligkeit 21. Juni 2012 zurückkaufen.

Magna will Opel-Aktivitäten und Autoteilegeschäft strikt trennen

Nach dem Einstieg bei Opel will die Magna International Inc ihre künftige Rolle als Autohersteller strikt von den angestammten Aktivitäten als Zulieferer von Autoteilen trennen. Nach Abschluss der Opel-Übernahme werde Magna geeignete Maßnahmen ergreifen, beide Geschäfte vollständig voneinander zu trennen, erklärte der kanadisch-österreichische Konzern.

FDA lässt Kombination von J&J-Mittel "Doxil" mit "Yondelis" nicht zu

Der Pharmakonzern Johnson & Johnson kann sein Krebsmedikament "Doxil" in den USA nicht in Kombination mit dem Arzneimittel "Yondelis" vermarkten. Die US-Arzneimittelbehörde FDA habe einen entsprechende Zulassungsantrag abgelehnt, teilte der spanische Yondelis-Hersteller Zeltia SA mit.

Procter & Gamble hebt Gewinnprognose für Gj 2009/10 an

Der US-Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr 2009/10 (30. Juni) angehoben. P&G erwartet für das Geschäftsjahr einen Gewinn im Bereich von 3,99 bis 4,12 USD je Aktie, sagten CEO Bob McDonald und CFO Jon Moeller auf einer Investorenkonferenz in Boston. Anfang August hatte P&G 3,65 USD bis 3,80 USD genannt.

US-Gericht stoppt Konkurrenz für Sanofi-Darmkrebsmittel "Eloxatin"

Ein US-Berufungsgericht hat in einem Patenstreit um das Darmkrebs-Medikament "Eloxatin" zugunsten des französischen Pharmaherstellers Sanofi-Aventis entschieden. Das Berufungsgericht hob das Urteil eines US-Bezirksgerichts auf, das zugunsten einiger Generika-Herstellern entschieden hatte. Das Bezirksgericht habe Patentansprüche der Sanofi-Aventis SA fehlinterpretiert, hieß es in der Begründung des Berufungsgerichts. Nun muss das Bezirksgericht erneut über den Fall verhandeln.

Verizon will in den kommenden Jahren weitere Stellen streichen

Der US-Telekomkonzern Verizon Communications will weitere Stellen streichen. "Wir haben die Zahl unserer Beschäftigten stetig reduziert. Doch haben wir festgestellt, dass wir mehr Stellen streichen müssen", sagte Verzion-CFO John Killian bei einer Investorenkonferenz. Der Arbeitsplatzabbau müsse zudem schneller umgesetzt werden, fügte er hinzu.

DJG/sha/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.