Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

22.01.2010

TUI-Aktionär Fredriksen fordert Sonderprüfung

TUI-Aktionär John Fredriksen fordert bei dem Tourismuskonzern eine Sonderprüfung im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Finanzierung der Hapag-Lloyd AG. Fredriksen habe über seine Monteray Enterprises Ltd eine entsprechende Ergänzung der Tagesordnung für die Hauptversammlung der TUI AG am 17. Februar 2010 beantragt, teilte der Tourismuskonzern mit.

ThyssenKrupp-Aktionäre stimmen Vorstandsvergütung zu

Die Aktionäre des Industriekonzerns ThyssenKrupp haben der Vorstandsvergütung des Unternehmens mit deutlicher Mehrheit zugestimmt. Wie ein Sprecher der ThyssenKrupp AG sagte, haben 99,55% des anwesenden Grundkapitals von rund 55% für das Vergütungsmodell votiert.

A400M-Verhandlungen werden werden Freitag fortgesetzt

Die Verhandlungen zwischen Airbus und den Bestellernationen über die Mehrkosten des Militärtransporters A400M sind am Donnerstag ohne Ergebnis beendet worden. "Die Verhandlungen sind wie erwartet schwierig und gehen morgen weiter. Ziel aller beteiligten Parteien bleibt es, bis Ende Januar eine tragfähige Lösung zu haben", sagte ein EADS-Sprecher auf Anfrage von Dow Jones Newswires.

E.ON Ruhrgas sieht keine schnelle Erholung am Gasmarkt

Der internationale Gasmarkt wird sich nach Einschätzung des größten deutschen Importeurs E.ON Ruhrgas auch in diesem Jahr nicht erholen. Die Gaspreise am Spotmarkt würden sich wahrscheinlich noch ein bis zwei Jahre auf dem momentan niedrigen Niveau bewegen, sagte der Vorstandsvorsitzende von E.ON Ruhrgas, Bernhard Reutersberg, auf einer Energiekonferenz in Berlin.

Post-Vorstandsvorsitzender kritisiert Finanzmarktsystem

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post AG, Frank Appel, hat sich vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise kritisch über das Finanzmarktsystem geäußert. "Zwischen Geldgebern und Geldnehmern gibt es keine persönlichen Beziehungen mehr", sagte Appel während einer Diskussion über Zukunftsaussichten der Logistik. Nach seinen Worten muss der Finanzmarkt wieder mehr Nähe zu seinen Kunden aufbauen.

Obama will Größe und Aktivitäten von Großbanken begrenzen

Die US-Regierung weist die Großbanken des Landes weiter in die Schranken. Die Institute sollen sich künftig entscheiden müssen: klassische Bankgeschäfte (Commercial Banking) oder Eigenhandel. Das Finanzsystem sei inzwischen zwar deutlich stärker als vor einem Jahr, sagte US-Präsident Barack Obama. Es arbeite aber noch immer in der Art und Weise, die nahezu zum Kollaps geführt habe, kritisiert der Präsident die Branche.

American Express verdient im 4Q deutlich mehr

Der US-Kreditkartenanbieter American Express hat im vierten Quartal von den höheren Ausgaben seiner Kunden sowie niedrigeren Kreditausfällen profitiert. Der Nettogewinn stieg auf 716 Mio USD bzw. 0,60 USD je Aktie nach 240 Mio USD bzw 0,21 USD je Aktie im Vorjahresquartal. Im Ende Dezember beendeten Quartal nahm American Express laut Mitteilung mit 6,5 Mrd USD ungefähr soviel wie im Vorjahreszeitraum ein .

AMD dank Sonderzahlung von Intel im 4. Quartal in der Gewinnzone

Die Advanced Micro Devices Inc (AMD) hat im vierten Quartal nach drei Jahren in der Verlustzone einen Gewinn erzielt und ihre Umsätze deutlich gesteigert. Dank einer Zahlung des Wettbewerbers Intel im November über 1,25 Mrd USD erzielte der Chiphersteller ein Nettoergebnis von 1,18 Mrd USD oder 1,52 USD je Aktie. Wie AMD mitteilte, kletterten die Erlöse um 42% auf 1,65 Mrd USD.

Google verfünfacht Gewinn 4Q und übertrifft Erwartungen

Die Internetsuchmaschine Google hat im vierten Quartal 2009 dank einer Erholung im Werbegeschäft ihren Gewinn verfünffacht und damit die Erwartungen übertroffen. In dem Dreimonatszeitraum wies das Unternehmen einen Nettogewinn von 1,97 Mrd USD bzw 6,13 USD je Aktie aus. In dem Vorjahreszeitraum bilanzierte die Google Inc einen Nettogewinn von 382 Mio USD oder 1,21 USD je Anteilsschein. Allerdings wurde das Vorjahresergebnis durch eine Abschreibung auf Beteiligungen an anderen Internetkonzernen geschmälert. Der Nettokonzernumsatz kletterte im vierten Quartal 2009 auf 4,95 Mrd USD.

WSJ: Microsoft repariert Sicherheitslücken im Internet Explorer

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat am Donnerstag ein Sicherheits-Patch für seinen Browser Internet Explorer veröffentlicht. Dieser solle die Sicherheitslücke stopfen, die in China die Hackerattacken gegen Google und andere Unternehmen ermöglicht hatten, wie die Microsoft Corp mitteilte. Mit dem Patch würden aber auch sieben weitere Sicherheits-Lücken des Browsers geschlossen.

Toyota ruft 2,3 Mio Fahrzeuge wegen klemmender Gaspedale zurück

Der japanische Automobilhersteller Toyota muss in den USA erneut Fahrzeuge zurückrufen. Wegen klemmender Gaspedale müssten 2,3 Mio Fahrzeuge in die Werkstätten, teilte die Toyota Motor Co mit. Der Rückruf stehe aber nicht mit einem Rückruf in Zusammenhang, der im vergangenen Jahr 4,2 Mio Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus in den USA betraf. Seinerzeit hieß es, das Gaspedal könne an den Fußmatten hängen bleiben.

DJG/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.