Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Mobilfunkfrequenz-Auktion nähert sich der Milliarden-Grenze

Mobilfunkfrequenz-Auktion nähert sich der Milliarden-Grenze

Bei der Mobilfunkfrequenz-Auktion nähern sich die Höchstgebote der Milliardengrenze. Am Ende des achten Auktionstages erreichte die Summe aller gehaltenen Höchstgebote 916,2 Mio EUR, wie die Bundesnetzagentur, welche die Versteigerung in Mainz abhält, mitteilte. Am Dienstag war man mit lediglich 380,2 Mio EUR aus dem Tag gegangen.

E.ON stoppt Verkaufsprozess von italienischem Gasnetz

E.ON hat den Verkauf seines italienischen Gasnetzes wegen fehlender attraktiver Gebote gestoppt. Ein Sprecher des Konzerns sagte, der Verkaufsprozess sei gestoppt worden, weil man entschieden habe, dass dieser trotz einiger interessanter Offerten "strategisch und wirtschaftlich" nicht sinnvoll sei.

Aufsichtsrat der Deutschen Bahn genehmigt Gebot für Arriva - HB

Die Deutsche Bahn ist mit der geplanten Übernahme des britischen Wettbewerbers Arriva laut einem Medienbericht einen Schritt voran gekommen. Der Aufsichtsrat habe einer verbindlichen Offerte für die Arriva plc zugestimmt, berichtet das "Handelsblatt" und beruft sich auf Aufsichtsratskreise.

ABB-Gewinn leidet im 1Q unter Auftragsschwund

ABB hat im ersten Quartal unter den geringeren Aufträgen gelitten. Der Konzerngewinn ging um 29% auf 464 Mio USD zurück. Das Unternehmen zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass sich die weltweite wirtschaftliche Erholung in Zukunft positiv in der Bilanz widerspiegeln dürfte. Der Umsatz sank im ersten Quartal 2010 auf 6,93 Mrd USD von 7,21 Mrd USD. Dies ist laut dem Konzern aus Zürich vor allem auf den Auftragsrückgang im Jahr 2009 zurückzuführen.

Credit Suisse verdient im 1Q rund 2 Mrd CHF

Die Credit Suisse hat im ersten Quartal 2010 von der Erholung der Vermögensverwaltungssparte profitiert. Der Nettogewinn stieg um 2% auf 2,05 Mrd CHF, wie die Bank mitteilte. Die Nettoeinnahmen gingen hingegen um 6% auf 8,96 Mrd CHF zurück. Hinsichtlich des laufenden zweiten Quartals zeigte sich die Credit Suisse Group optimistisch.

Schweizer Behörden verschärfen Liquiditätsregeln für Großbanken

Die Aufsichtsbehörden für die Finanzaufsicht in der Schweiz haben die Liquiditätsanforderungen für die großen Banken des Landes verschärft. Das Liquiditätsregime für Großbanken sei in Zusammenarbeit mit Credit Suisse (CS) und UBS "im Interesse eines stabilen Schweizer Finanzplatzes" grundlegend überarbeitet worden, erklärten die Schweizerische Nationalbank (SNB) und die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA). Kernelement des neuen Liquiditätsregimes sei ein durch FINMA und SNB definiertes "strenges Stressszenario".

Fiat spaltet Automobilgeschäft von Nfz-Bereich ab

Die Industriegruppe Fiat will ihr Automobilgeschäft von den übrigen Nutzfahrzeugbereichen trennen. Das Konzept eines Konglomerats sei überaltert, begründete CEO Sergio Marchionne die Entscheidung. Zwar sei das derzeitige Umfeld alles andere als günstig, hieß es bei der Veröffentlichung des Business-Plans bis 2014. Durch die Aufspaltung entstehe für den italienischen Konzern aber inmitten eines harten Wettbewerbs ein "sicherer Hafen".

eBay steigert Gewinn im 1Q um 11% und enttäuscht mit Ausblick

Das Online-Auktionshaus eBay hat im ersten Quartal seinen Gewinn gesteigert, den Markt aber gleichzeitig mit einem glanzlosen Ausblick für die folgenden drei Monate enttäuscht. Der Konzerngewinn stieg um 11% auf 397,7 (Vorjahr: 357,1) Mio USD bzw 0,30 (0,28) USD je Aktie, wie die eBay Inc am Mittwoch mitteilte. Die Ergebnisse der ersten drei Monaten lagen im Rahmen der Markterwartungen.

Moody's senkt Bonität von Toyota auf "Aa2" - Ausblick negativ

Moody's hat das Rating für die vorrangingen unbesicherten Verbindlichkeiten von Toyota auf "Aa2" von "Aa1" gesenkt. Der Ausblick für das Rating sei negativ. Begründet wurde der Schritt mit der anhaltend geringen Profitabilität.

DJG/jhe Dow Jones Newswires

April 22, 2010 01:30 ET (05:30 GMT)