Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Deutscher Bank muss wg Short-Sale-Aufträgen Buße zahlen

Die Deutsche Bank ist von der US-Finanzaufsichtsbehörde FINRA mit einer Buße von 575.000 USD belegt worden. Deutsche Bank Securities in New York habe bei der Ausführung von Short-Sale-Aufträgen zwischen Januar 2005 und September 2009 Vorschriften verletzt, begründete die Financial Industry Regulatory Authority die Buße. Die Deutsche Bank habe der Entscheidung der FINRA zugestimmt, das Fehlverhalten aber weder zugegeben noch bestritten.

Ackermann sieht keine Inflationsgefahr im Euroraum - ZDF

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Josef Ackermann, sieht auf absehbare Zeit keine Inflationsgefahr im Euroraum. "In den nächsten zwei bis drei Jahren rechne ich überhaupt nicht damit", sagte Ackermann in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner". "Wir haben ein ganz bescheidenes Wachstum, wir haben unausgeschöpfte Kapazitäten, da ist die Inflation sicher nicht unser Thema, sondern das Thema ist Wachstum, Thema ist Beschäftigung", fügte er hinzu.

SMA bekräftigt nach Erstquartalsrekord Prognose

Der Solarzulieferer SMA hat im ersten Quartal die Wachstumserwartungen noch übertroffen und nach eigenen Angaben Rekordwerte zum Jahresauftakt erzielt. Die Erlöse vervierfachten sich, das Ergebnis kletterte sogar noch deutlicher. Das TecDAX-Unternehmen bekräftigte daraufhin seine Prognose für das Gesamtjahr.

EADS bekräftigt Ausblick 2010

Die European Aeronautic Defence and Space Co NV (EADS) hat ihren Ausblick für das laufende Jahr bestätigt. Im derzeitigen Wirtschaftsumfeld sei das Unternehmen solide aufgestellt, teilte der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern bei Vorlage des Erstquartalsergebnisses mit.

Emirates setzt wieder A380 auf der Strecke nach New York ein

Der Markt für Geschäftsflugreisen scheint sich zu erholen. Emirates Airline will nach eigenen Angaben ab Mitte Oktober auf der Strecke Dubai-New York wieder den Airbus A380 einsetzen. In den vergangenen 15 Monaten hatte die Airline aufgrund nachlassenden Geschäftsreiseverkehrs kleinere Maschinen eingesetzt. Die Entscheidung bringe dem Großraumflugzeug A380 Auftrieb, hieß es. Zuletzt wurden Sorgen laut, dass es nicht genügend passende Märkte für das Flugzeuge gebe.

Ölkatastrophe in den USA kostet BP bisher 450 Mio USD

Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat den britischen Konzern BP bisher insgesamt rund 450 Mio USD gekostet. Bisher seien 6.700 Schadenersatzforderungen eingegangen, etwa 1.000 seien bereits beglichen worden, teilte BP mit

WSJ: Google-CEO rechnet mit Genehmigung der AdMob-Übernahme

Google rechnet mit einer Genehmigung der geplanten Übernahme des auf Handywerbung spezialisierten US-Unternehmens AdMob durch die US-Wettbewerbshüter. "Wir gehen nicht davon aus, irgendeine Ausfallgebühr zahlen zu müssen, weil wir davon ausgehen, dass diese Sache genehmigt wird", antwortete CEO Eric Schmidt auf die Frage eines Aktionärs bei der Hauptversammlung der Google Inc. In einem Medienbericht hatte es geheißen, der Internetkonzern habe sich verpflichtet, bei Scheitern der Transaktion eine Ausfallgebühr ("kill fee") von 700 Mio USD zu zahlen.

Cisco/CEO: Wollen aggressiv bei Akquisitionen sein - CNBC

Der US-Netzwerkausrüster will weiter zukaufen. Im Fernsehsender CNBC sagte Cisco-Systems-CEO John Chambers, man werde weltweit "aggressiv" bei Zukäufen agieren. Die jüngsten Übernahmen hätten sich positiv für den Konzern entwickelt.

DJG/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.