Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

WSJ: Nokia Siemens prüft Kauf von Motorola-Sparte - Kreise

WSJ: Nokia Siemens prüft Kauf von Motorola-Sparte - Kreise

Der gemeinsam von Siemens und Nokia betriebene Netzausrüster Nokia Siemens Networks verhandelt laut Kreisen über den Kauf der Telekomausrüstungssparte des US-Technologieunternehmens Motorola. Eine Übereinkunft könne in den kommenden Wochen erzielt werden, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Allerdings könnten die Gespräche auch noch scheitern. Beide Unternehmen sprächen über den möglichen Verkauf der Sparte, eine Transaktion könne ein Volumen zwischen 1,1 Mrd und 1,3 Mrd USD erreichen, sagte ein Informant.

Siemens will sich an Technologiepark in Russland beteiligen

Die Siemens AG wird sich an einem im Entstehen begriffenen Technologiepark in Russland beteiligen. Der Vorstandsvorsitzende des Technologiekonzerns, Peter Löscher, werde am Donnerstag im Rahmen der Russland-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen, sagte ein Siemens-Sprecher, ohne sich zu den finanziellen Details zu äußern.

Bayer sichert sich Syngenta-Lizenz für Baumwoll-Technologie

Bayer CropScience und Syngenta haben ein langfristiges Abkommen geschlossen, das sich auf eine wichtige biotechnologische Pflanzeneigenschaft bezieht. Im Rahmen dieser Vereinbarung erhält der Teilkonzern der Bayer AG von Syngenta eine weltweite, nicht-exklusive Lizenz für die so genannte VIPCOT-Technologie zur Insektenkontrolle in Baumwolle, wie Bayer CropScience mitteilte.

Winter und Stürme belasten Versicherer im ersten Halbjahr stark

Eine Vielzahl von Unwetterschäden werden im laufenden Jahr die Bilanz der deutschen Versicherungen belasten. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mitteilte, wird der Gewinn aus dem Versicherungsgeschäft in diesem Jahr wohl rund 1 Mrd EUR betragen, 0,7 Mrd weniger als im Jahr zuvor. Die viel beachtete Schadenkostenquote sieht der Verband im Durchschnitt auf 98% steigen, einen Prozentpunkt schlechter als 2009.

EU sieht 6% Kernkapitalquote als Minimum bei Stresstest - Kreise

Die EU-Behörden und die Zentralbanken fassen offenbar eine Kernkapitalquote (Tier 1) als Mindestanforderung zum Bestehen der laufenden Banken-Stresstests ins Auge. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte Dow Jones Newswires, es sei Konsens, dass 6% als erforderliche Benchmark gelte, die in dem Test genommen werde. Allerdings würden die 6% nicht konkret festgeschrieben.

E.ON und RWE von Idee zur Atomstrom-Auktion wenig begeistert

Die vier großen deutschen Energiekonzerne haben die Idee einer Versteigerung von längeren Laufzeiten für Kernkraftwerke mit Zurückhaltung aufgenommen. "Das ist ein alter Vorschlag, der aufgrund zahlreicher rechtlicher und wirtschaftlicher Bedenken zu Recht nicht weiterverfolgt wurde", sagte ein E.ON-Sprecher Dow Jones.

BayWa übernimmt Schradenbiogas

Die BayWa AG übernimmt rückwirkend zum 1. Januar die Schradenbiogas GmbH & Co. KG im brandenburgischen Gröden. Den Kaufpreis für den 94,5-prozentigen Anteil, den die BayWa r.e GmbH von der Projektentwicklungs- und Managementgesellschaft Hideal Partners erwirbt, gab der MDAX-Konzern mit rund 6 Mio EUR an. Der Zukauf sei für BayWa von strategischer Bedeutung, da er den Einstieg in die energetische Verwertung von organischem Abfall zur Stromerzeugung auf Biogasbasis bedeute.

Südzucker steigert Gewinn im 1. Quartal deutlich

Die Südzucker AG hat im ersten Quartal 2010/11 neben operativem Ergebnis und Umsatz auch andere Kennzahlen zum Teil deutlich gesteigert. Der Zuckerproduzent profitierte dabei im Segment Zucker vor allem von Exporten in Länder außerhalb der Europäischen Union, die im Rahmen des von der EU einmalig erhöhten Kontingents möglich waren. Das Nettoergebnis stieg auf 72 (Vorjahr: 48) Mio EUR, wie der MDAX-Konzern mitteilte.

Conergy will bei Refinanzierung Schulden reduzieren - Kreise

Das Solarunternehmen Conergy ist Kreisen zufolge mit seinen Kreditgebern über eine Verlängerung der Darlehen grundsätzlich einig. Um jedoch eine Reduzierung der Schuldenlast zu erreichen und nicht lediglich eine Verlängerung der Ende Juli auslaufenden Kredite von über 500 Mio EUR zu erwirken, verhandelt der TecDAX-Konzern weiter und drängt dabei auf einen Schuldenschnitt bzw einen Tausch von Fremd- in Eigenkapital, wie mehrere mit der Sache vertraute Personen sagten. Eine weitere Option ist zudem der Einstieg eines neuen Investors.

Phoenix Solar schließt Kapitalerhöhung ab

Die Phoenix Solar AG hat ihre Kapitalerhöhung abgeschlossen. Die Eintragung ins Handelsregister sei erfolgt, teilte das Unternehmen mit. Durch die Maßnahme erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft um 670.200 EUR auf 7.372.700 EUR. Insgesamt flossen dem Unternehmen brutto 21,4 Mio EUR zu.

CTS Eventim weist Live-Nation-Kündigung zurück

Die CTS Eventim AG hat die Kündigung des Kooperationsvertrags durch ihren bisherigen Kooperationspartner Live Nation zurückgewiesen und zusätzliche Schadenersatzansprüche angekündigt. Wie der Ticketvermarkter mitteilte, begründet Live Nation die Kündigung mit mutmaßlichen Vertragsverstößen seitens CTS Eventim, die der SDAX-Konzern jedoch zurückweist.

Tom Tailor erhöht dank Wachstum in beiden Segmenten Umsatz im 1H

Das Modeunternehmen Tom Tailor hat dank eines Umsatzwachstums in beiden Segmenten den Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 9,9% auf 147,3 Mio EUR erhöht. Der Umsatz im Segment Wholesale stieg um 1,1% auf 104,9 Mio und im Segment Retail um 39,8% auf 42,3 Mio EUR, teilte die Tom Tailor Holding AG mit.

IPO/Ströer platziert Aktien mit 20 EUR in Mitte der Preisspannne

Der Außenwerbungs-Spezialist Ströer Out-of-Home Media AG kommt mit einem Ausgabepreis von 20 EUR und insgesamt 19,7 Mio Aktien an die Börse. Die Papiere waren für 17,00 bis 24,00 EUR angeboten worden. Wie das Unternehmen mitteilte, hat die Nachfrage das Angebot mehrfach überstiegen. Bei einem Emissionsvolumen von insgesamt 393,9 Mio EUR inklusive Mehrzuteilung fließen Ströer vor Abzug der Transaktionskosten 275 Mio EUR aus einer Kapitalerhöhung zu.

ICBC will 70% an Versicherungs-JV von AXA in China kaufen - Zeitung

Die Industrial & Commercial Bank of China Ltd (ICBC) will einem Zeitungsbericht zufolge 70% an der AXA-Minmetals Assurance Co erwerben, einem Versicherungs-Joint-Venture des französischen Versicherers AXA und des chinesischen Metallhandelsunternehemens China Minmetals. Die chinesische Bank habe den Plan den Aufsichtsbehörden vorgelegt, berichtete die "Shanghai Securities News" unter Berufung auf eine nicht näher bezeichnete Quelle.

Intel übertrifft mit Rekordquartal Markterwartungen

Der US-Chipkonzern Intel hat im zweiten Quartal den höchsten Gewinn und Umsatz seiner 42-jährigen Firmengeschichte erzielt und die Markterwartungen übertroffen. Eine deutlich bessere Nachfrage nach Computern und geringere Kosten bescherten der Intel Corp einen Gewinn von 2,89 Mrd USD oder 0,51 USD je Aktie. Analysten hatten nur mit 0,43 USD je Aktie gerechnet.

Citigroup gibt Teile des Private-Equity-Geschäfts ab

US-Bank Citigroup gibt Teile ihres Private-Equity-Geschäfts ab und setzt so die Konzentration auf ihr Kerngeschäft fort. StepStone Group LLC und Lexington Partners übernehmen Beteiligungen an einigen Private-Equity-Dachfonds, Mezzanine-, Feeder- und Co-Investment-Fonds, wie die Citigroup Inc mitteilte, ohne finanzielle Einzelheiten der Transaktion zu nennen.

DJG/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.