Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2010

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

Intel steht kurz vor Kauf von Infineons Handychip-Sparte - Kreise

Intel steht kurz vor Kauf von Infineons Handychip-Sparte - Kreise

Der US-Chiphersteller Intel steht anscheinend kurz vor dem Erwerb der von Infineon zum Verkauf gestellten Handychipsparte "Wireless". So sagten mehrere mit der Sache vertraute Personen, dass die Verhandlungen deutliche Fortschritte gemacht haben, weil sich Intel beim Preis auf Infineon zu bewegt habe. Ende Juli berichtete das "Wall Street Journal", dass Infineon eine Summe von bis zu 1,5 Mrd EUR verlange. Eine weitere Person sagte, dass die Transaktion noch vor Ende des Monats verkündet werden könnte. Sprecher von Infineon bzw Intel wollten die Information nicht kommentieren.

Commerzbank plant Kapitalerhöhung im Herbst - Handelsblatt

Die Commerzbank plant laut einem Zeitungsbericht noch in diesem Herbst eine milliardenschwere Kapitalerhöhung. Vorstandsvorsitzender Martin Blessing wolle neue Aktien im Volumen von mindestens 5 Mrd EUR am Markt verkaufen und damit den Staat zum Teil ausbezahlen, schreibt das "Handelsblatt" und beruft sich dabei auf Finanzkreise. Voraussetzung sei, dass die Stimmung an der Börse gut sei und sich der Aktienmarkt insgesamt stabil zeige.

S&P erhöht Daimler-Ausblick auf "stabil" von "negativ"

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat den Ausblick für die Bonität der Daimler AG auf "stabil" von "negativ" angehoben. Das langfristige Rating sei mit "BBB+", das kurzfristige Rating mit "A-2" bestätigt worden, teilte S&P mit.

Borletti startet neue Offerte für Karstadt - Handelsblatt

Im Ringen um den insolventen Warenhauskonzern Karstadt gibt sich der Mailänder Unternehmer Maurizio Borletti nicht geschlagen. "Wir werden dem Insolvenzverwalter heute Abend ein verbessertes Kaufangebot zusenden", sagte Borletti dem "Handelsblatt".

United Internet steigert Umsatz und EBITDA - Ausblick bestätigt

Der Internet- und Telekommunikationsdienstleister United Internet hat im ersten Halbjahr Zuwächse bei Umsatz und operativem Gewinn verbucht. Dabei kletterte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aber weniger stark als die Erlöse, was das TecDAX-Unternehmen bei der Zahlenvorlage mit der laufenden DSL-Qualitätsoffensive und der Erschließung neuer Geschäftsfelder begründete. Der Ausblick für das Gesamtjahr 2010 wurde einmal mehr bestätigt.

HSH-AR spricht CEO Nonnenmacher "uneingeschränktes Vertrauen" aus

Der Aufsichtsrat (AR) der HSH Nordbank AG hat sich hinter den Vorstandsvorsitzenden Dirk Jens Nonnenmacher gestellt. Der Aufsichtsrat habe "uneingeschränktes Vertrauen" in die Handlungsfähigkeit des Vorstandes und die Entschlossenheit des Vorstandsvorsitzenden, "rechtswidrigen Machenschaften" Einhalt zu gebieten, hieß es in einer Mitteilung des Aufsichtsrats der Landesbank im Anschluss an seine Sitzung.

FDA lehnt beschleunigte Zulassung von Roche-Brustkrebsmittel ab

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat den beschleunigten Zulassungsantrag für das Brustkrebs-Medikament "Trastuzumab-DM1" des schweizerischen Pharmakonzerns Roche abgelehnt. Die Roche Holding AG werde nun ihre laufende Phase-III-Studie EMILIA weiterführen und erwartet, Mitte 2012 weltweit Zulassungsanträge für das Medikament einreichen zu könne, teilte der Konzern mit.

Novartis erhält in den USA Zulassung für Blutdruckmittel Tekamlo

Die schweizerische Pharmagesellschaft Novartis hat in den USA die Zulassung für ihr Bluthochdruckmittel "Tekamlo" erhalten. Das Mittel sei eine Kombinationstherapie für Patienten, die mehrere Medikamente bräuchten, um ihr Blutdruckziel zu erreichen, teilte die Novartis AG mit.

Hewlett-Packard übertrumpft Dell erneut im Bieterkampf um 3PAR

Der Bieterkampf um den US-Datenspeicherspezialisten 3PAR nimmt Fahrt auf. Der Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) hat seine Offerte deutlich auf 27 USD je Aktie von 24 USD erhöht, und übertrumpft damit das ebenfalls unterbreitete, verbesserte Übernahmeangebot des Wettbewerbers Dell von 24,30 USD je Anteilsschein.

FDA-Ausschuss beschäftigt sich mit Boehringer-Mittel "Pradaxa"

Ein Beratungsausschuss der US-Arzneimittelbehörde FDA wird sich am 20. September mit dem Gerinnungshemmer "Pradaxa" von Boehringer Ingelheim beschäftigen, wie die FDA auf ihrer Webseite mitteilte. Der Ausschuss wird voraussichtlich eine Empfehlung abgeben, ob Pradaxa in den USA zugelassen werden soll oder nicht. Damit könnte das Familienunternehmen aus Ingelheim am Rhein im Wettlauf mit Wettbewerbern wie Bayer um die Zulassung eines oralen Gerinnungshemmers zur Schlaganfallprävention bei Vorhofflimmern als erster die Ziellinie erreichen.

Toyota ruft in Nordamerika 1,13 Mio Corolla zurück

Der japanische Automobilkonzern Toyota ruft in Nordamerika 1,13 Mio Fahrzeuge zurück. Betroffen seien die Modelle Corolla und Corolla Matrix der Modelljahre 2005 bis 2008, teilte Toyota mit. Aufgrund eines Herstellungsfehlers könne es zu Motorschäden kommen. Nach Darstellung des Unternehmens handelt es sich um einen freiwilligen Rückruf.

DJG/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.