Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.01.2011

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

VW steigert 2010 Absatz um 13,5% auf 7,14 Mio Autos

VW steigert 2010 Absatz um 13,5% auf 7,14 Mio Autos

Europas größter Automobilhersteller Volkswagen hat im Jahr 2010 einen neuen Absatzrekord aufgestellt. Im vergangenen Jahr seien 7,14 Mio Wagen abgesetzt worden, sagte Vorstandschef Martin Winterkorn am Rande der "North American International Auto Show" in Detroit. Das entspricht einem Zuwachs von 13,5%.

Daimler startet mit Zuversicht ins Jahr 2011

Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche ist zuversichtlich für 2011. Das angelaufene Jahr könnte ein exzellentes werden, sagte der Manager am Vorabend der Automobilmesse in Detroit. Der globale Automobilmarkt dürfte 2011 nach seiner Einschätzung nach der deutlichen Erholung im vergangenen Jahr um weitere 6% zulegen.

Rolls-Royce nach Verkaufsrekord optimistisch für 2011

Rolls-Royce hat im Jahr 2010 so viele Luxusautos verkauft wie noch nie zuvor. Mit 2.711 abgesetzten Wagen Sie der bisherige Rekordwert aus dem Jahr 2008 mehr als verdoppelt worden, wie die BMW-Tochter mitteilte.

Leoni kündigt für 2011 Rekordgewinn an - FAZ

Der Autozulieferer Leoni will 2011 mit dem EBIT die alten Höchstmarken aus dem Jahr 2007 übertreffen. "2011 sollte für Leoni ein Rekordjahr werden, das gilt nicht nur für den Umsatz, sondern auch für das EBIT", kündigte Vorstandsvorsitzender Klaus Probst in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) an. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll damit den 2007 erzielten Höchstwert von 138 Mio EUR übertreffen. Bislang galt die Rekordaussage nur für den Konzernumsatz.

WSJ: DuPont übernimmt Zuckerhersteller Danisco für 5,8 Mrd USD

Der US-Chemiekonzern DuPont will in die Nahrungsmittel- und Biotreibstoffbranche expandieren und dazu den dänischen Zuckerhersteller Danisco übernehmen. Man werde den Aktionären der Danisco AS 665 DKK je Aktie und damit insgesamt 5,8 Mrd USD zahlen, teilte der US-Konzern mit. Den Amerikanern ist Danisco damit ein Aufschlag von 25,5% auf den Börsenkurs am Freitag wert. Das Danisco-Management unterstützt DuPont dabei.

J&J wollte 7 Mrd GBP für Medizintechnikhersteller zahlen - Sky

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson ist einem Medienbericht zufolge mit dem Vorschlag einer Übernahme an den britischen Medizintechnikhersteller Smith & Nephew herangetreten. Einige Wochen vor Weihnachten habe Johnson & Johnson den Briten den Plan vorgestellt, 7 Mrd GBP für das Unternehmen zu bieten, schreibt Redakteur Mark Kleinman vom britischen Sender Sky in seinem Blog. Smith & Nephew habe die Offerte jedoch nach einer Prüfung für zu niedrig befunden.

WSJ: Investoren buhlen um Natreen-Hersteller Sara Lee

Eine Investorengruppe plant anscheinend die Übernahme des Natreen- und Senseo-Kaffee-Herstellers Sara Lee für mehrere Milliarden US-Dollar. Wie mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten, buhlen die Beteiligungsgesellschaften Apollo, Bain Capital, TPG Capital sowie der Investor C. Dean Metropoulos um den US-Konsumgüterkonzern. Sara Lee wird an der Börse mit rund 11 Mrd USD bewertet. Ein fremdfinanzierter Deal wäre wahrscheinlich die größte Transaktion dieser Art seit der Finanzkrise.

DJG/has/jhe

Copyright (c) 2011 Dow Jones & Company, Inc.