Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Uebergang zu schnellen 802.3-Standards wird gewaehrleistet Ethernet-Adapter erhalten von Texas Instruments neues Design

09.06.1995

BOSTON (CW) - Der Komponenten-Spezialist Texas Instruments setzt mit einer neuen, flexiblen Netzwerk-Architektur unter der Bezeichnung "Thunderlan" weiterhin auf Ethernet-Umgebungen. Die mit einer Tochterkarte ausgestattete Netzschnittstelle unterstuetzt die 10Base-T-, 100Base-T- sowie 100VG-Anylan-Protokolle.

Bis zum Jahr 1998 werden, so heisst es bei Texas Instruments, Ethernet-Netzwerke weiterhin ein starkes Wachstum verzeichnen. Allerdings kommt es zu einem vermehrten Einsatz von unternehmensweiten Netzwerken, die Ethernet sowohl mit einer Geschwindigkeit von 10 Mbit/s wie auch von 100 Mbit/s bereitstellen. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, hat das Unternehmen jetzt die Thunderlan-Architektur entwickelt.

Thunderlan besteht im wesentlichen aus einer 10Base-T-Netzwerk- Karte. Als solche ist das Produkt bereits einsetzbar. Es ist jedoch ein Steckplatz fuer die Aufruestung mit einer Tochterkarte vorgesehen. Damit kann Thunderlan in 100Base-T- oder 100VG-Anylan- Umgebungen installiert werden. "Netzwerk-Manager und Endanwender muessen das Protokoll und die Verkabelungsmethode frei waehlen koennen, nur so koennen Netzwerke flexibel ausgebaut werden", erlaeutert Joe Valente, Programm Manager fuer Thunderlan bei Texas Instruments. Ziel der amerikanischen Company ist, Anwendern einen nahtlosen Uebergang hin zu den beiden Hochgeschwindigkeits- Ethernet-Standards zu bieten.

Der Kern der Thunderlan-Architektur ist eine Single-Chip- Komponente. Der "TNETE 110" oder "Thunderlan Lite" ist das erste Element der neuen Produktserie. Es ist voll kompatibel zum 802.3- Standard und beinhaltet eine 10Base-T-Loesung. Allerdings wird der Uebergang zu schnelleren Protokollen laut Hersteller durch gemeinsame Treiber und Pin-Belegungen mit der voll ausgestatteten Thunderlan-Karte, die TNETE 100, erleichtert.

TNETE 100 ist das zweite Mitglied der Produktfamilie. Je nach Bedarf , erlaubt die Karte die Migration zu schnellen Protokollen und mehr Bandbreite.

Thunderlan ist mit der standardisierten Schnittstelle Media Independent Interface (MII) ausgestattet und kann an jeden MII- kompatiblen Transceiver angeschlossen werden, der fuer 100Base-T- oder 100VG-Anylan-Dienste konzipiert wurde. Im 100VG-Anylan-Modus koennen sowohl Ethernet- wie auch Token-Ring-Pakete transportiert werden.

Zu den Hardware-Herstellern, die diese neuen Komponenten einsetzen wollen, gehoeren Compaq, Hewlett-Packard, Recore, Thomas-Conrad und Xircom. Compaq soll Texas Instruments zufolge der erste Anwender dieser Architektur werden. Die Komponenten befinden sich derzeit in der letzten Testphase. Stueckzahlen sollen bereits im zweiten Quartal dieses Jahres ausgeliefert werden.