Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.2003 - 

System-Management-Spezialist ON Technology kostet 100 Millionen Dollar

Übernahme soll Symantec neue Türen öffnen

MÜNCHEN (ave) - Symantec hat angekündigt, den Hersteller ON Technology für 100 Millionen Dollar zu übernehmen. Damit streckt der Sicherheitsspezialist seine Fühler in Richtung System-Management aus.

ON Technology ist mit seinen Tools der "On-Command"-Reihe unter anderem auf Softwareverteilung und das Konfigurations-Management von Rechnern im Unternehmensumfeld spezialisiert. Die in diesen Lösungen enthaltenen Techniken erlauben Symantec, seinen Fokus stärker als bisher auf das IT-Management zu richten. Damit könnte sich der Hersteller langfristig zu einem Konkurrenten von Anbietern wie Computer Associates, Hewlett-Packard oder IBM/Tivoli entwickeln.

John Schwarz, Symantecs President und Chief Operating Officer (COO), lässt keinen Zweifel daran, dass es ihm darum geht, umfassendes Sicherheits- und System-Management für Großunternehmen, aber besonders auch mittelständische Firmen anzubieten: Er bezeichnet die durch die Akquisition erworbenen Produkte von ON Technology als "kritische Komponenten für das Errichten eines End-to-End-Management-Systems, das es Anwendern erlaubt, ihre IT-Infrastruktur aufzubauen, zu verwalten und zu schützen". Dabei helfen sollen bestehende Partnerschaften von ON mit Herstellern in den Bereichen Patch- und Asset-Management, die von der Übernahme nicht berührt seien.

Die Aktionäre von ON sollen im Zuge der Übernahme vier Dollar pro Aktie erhalten. Symantec hofft, den Deal bis März 2004 abschließen zu können.