Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1999

Übernahmen schmälern AT&T-Ergebnis

LONDON (IDG) - Sinkende Nettogewinne mußte AT&T Corp. für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres ausweisen. Für das am 30. September 1999 beendete Quartal meldete AT&T einen Nettogewinn von 1,6 Milliarden Dollar, im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um fast eine halbe Milliarde Dollar.

Der Umsatz des amerikanischen TK-Riesen stieg jedoch um 5,3 Prozent auf 16,3 Milliarden Dollar. Der erwirtschaftete Überschuß betrug rund 1,7 Milliarden Dollar oder 54 Cent pro Aktie.

Michael Armstrong, Chairman von AT&T, betonte das Wachstum seines Unternehmens in den Bereichen Mobilfunk und Outsourcing-Services. Diese hätten jeweils ein Umsatzplus von über 40 Prozent verzeichnen können. AT&T schiebt die Schuld für die im Vergleich zum Vorjahr schlechteren Zahlen auf die Kosten, die durch den Merger mit TCI (55 Milliarden Dollar) und den Kauf von IBMs Global Network Division (fünf Milliarden Dollar) entstanden sind.