Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.09.1993

Uebernahmeverhandlungen laufen an Die Electronic 2000 AG rutscht noch tiefer in die Verlustzone

MUENCHEN (vwd) - Enttaeuscht ueber den Geschaeftsverlauf 1992 zeigt sich die Electronic 2000 Vertriebs-AG in Muenchen. Im Konzern hat sich der Fehlbetrag, verglichen mit dem Vorjahr, fast verdreifacht. Er lag 1992 bei 9,4 Millionen Mark (3,5 Millionen Mark im Jahr zuvor).

Die Einnahmen von 14,6 Millionen Mark aus dem Verkauf des Firmengebaeudes haben das negative Ergebnis von 20 Millionen Mark aus der gewoehnlichen Geschaeftstaetigkeit mildern koennen. Die Restrukturierung des nach dem Verkauf der Bauelemente-Gruppe verbleibenden Konzern habe jedoch mit 3,3 Millionen Mark zu Buche geschlagen.

Der Umsatz des Muenchner Unternehmens betrug 1992 rund 173 Millionen Mark und stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um 10,6 Prozent. Das anvisierte Ziel von 200 Millionen Mark konnte aber nicht erreicht werden. Die optimistische Wachstumsprognose habe sich negativ auf die Kostenstruktur ausgewirkt. Als weitere Ursachen fuer den hohen Fehlbetrag nennt Electronic 2000 die geschwaechte Kapital- und Finanzstruktur des Unternehmens.

Die Uebernahmeverhandlungen mit zwei Unternehmen sind noch nicht abgeschlossen. Die Muenchner gehen davon aus, dass den Aktionaeren Ende September ein verbindliches Angebot vorgelegt werden kann.