Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Adesso kauft SAP-Expertise ein

Übernommene UnitCon kommt zu Arithnea

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die IT-Dienstleistungs- und Beratungs-Gruppe aus Dortmund hat für die 2012 akquirierte Tochter das SAP-Beratungshaus aus Darmstadt gekauft.

Die in München ansässige Arithnea GmbH, eine Tochter der Adesso AG soll das SAP-Beratungshaus UnitCon GmbH integrieren und sich so im Bereich SAP Customer Engagement, Business Analytics und Hana verstärken. Dazu hat Adesso zunächst UnitCon zum 10. Februar 2017 erworben. Die Eingliederung bei der Tochtergesellschaft soll zügig und vollständig geschehen.

Olaf Kleidon, CEO, Mitgründer und einer der drei Geschäftsführer bei Arithnea, freut sich bereits auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen.
Olaf Kleidon, CEO, Mitgründer und einer der drei Geschäftsführer bei Arithnea, freut sich bereits auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen.
Foto: Arithnea

Die hessische UnitCon gilt als erfahrenes SAP-Beratungshaus mit fundiertem Prozess- und Technologie-Know-how. Die Gesellschaft ist SAP Silver Partner und bringt tiefgreifende Kenntnisse für SAP Hybris und SAP Business Intelligence Lösungen mit zu Arithnea, die als zentraler Digital-Business-Experte der Gruppe fungiert.

Das Unternehmen erweitert mit der Übernahme sein Angebot im Bereich Customer Engagement & Commerce und verfügt laut eigenen Angaben nun als eines der ersten Unternehmen in der DACH-Region über ein durchgängiges Angebot des SAP Hybris-Portfolios aus einer Hand. Zudem werde die bestehende Partnerschaft zwischen Arithnea und SAP weiter intensiviert.

UnitCon-Geschäftsführer Benedikt Bonnmann wird Niederlassungsleiter in Darmstadt und Mitglied im Management Board von Arithnea.
UnitCon-Geschäftsführer Benedikt Bonnmann wird Niederlassungsleiter in Darmstadt und Mitglied im Management Board von Arithnea.
Foto: UnitCon

Die rund 30 Mitarbeiter der UnitCon sollen nun mit Arithnea gemeinsam die Kunden zu beraten. Die zwei Geschäftsführer erhalten zudem beim neuen Eigentümer verantwortliche Positionen: Markus Blau wird Business Unit Manager Customer Engagement & Commerce sowie Partnermanager SAP, Benedikt Bonnmann wird Niederlassungsleiter in Darmstadt und rückt in das Management Board von Arithnea auf.

"Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen, mit denen wir bereits in der Vergangenheit in einer strategischen Partnerschaft vertrauensvoll agiert haben", sagt Arithnea-CEO Olaf Kleidon. "Unsere kombinierten Kompetenzen machen Arithnea zu einem Marktführer für Beratung und Einführung von SAP Hybris-Lösungen. Als eines von wenigen Unternehmen können wir künftig umfassende Erfahrungen in sämtlichen Bereichen des SAP Hybris-Portfolios nachweisen."

Geschäftsführer Markus Blau wird demnächst Business Unit Manager Customer Engagement & Commerce sowie Partnermanager SAP bei Arithnea.
Geschäftsführer Markus Blau wird demnächst Business Unit Manager Customer Engagement & Commerce sowie Partnermanager SAP bei Arithnea.
Foto: UnitCon

"Wir arbeiten mit Arithnea bereits seit eineinhalb Jahren erfolgreich zusammen. Ein Höhepunkt war der gemeinsame Showcase auf der Dmexco 2016 in Köln. Hier wurden bereits beide Portfolios kombiniert und ein einmaliges Omni-Channel-Kauferlebnis für ein beispielhaftes Handelsunternehmen mit Fashion Store geschaffen", sagt Markus Blau.

Benedikt Bonnmann ergänzt: "Wir freuen uns, einen Partner mit gleichen Zielen und gleicher Kultur für unsere weitere Entwicklung gefunden zu haben. Damit können wir unsere Kunden künftig ganzheitlich im Digital Business beraten." (KEW)