Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2001 - 

Regeln der Kommunikation

Um keine Antwort verlegen

22.06.2001
Kommunikative Kompetenzen stehen auf der Wunschliste von Arbeitgebern ganz oben: Künftige Mitarbeiter sollen in jeder Situation das richtige Wort im Munde führen, immer schlagfertig reagieren und die Interessen der Firma verteidigen können. Doch die Realität sieht oft anders aus, meint der Buchautor Reiner Neumann. Von Angelika Fritsche*

Die ideale Nachwuchskraft steht souverän Rede und Antwort, überzeugt Unwillige von ihren Argumenten und wehrt verbale Angriffe ruhig und professionell ab. Doch das Bild trügt, wie der Psychologe und Unternehmens-berater Reiner Neumann in seinem Ratgeber "Schlagfertig reagieren im Job" aufzeigt. Kommunikation ist eine Wissenschaft mit eigenen Regeln, die jeder lernen sollte und auch lernen kann. So lautet die Botschaft von Reiner Neumann.

Um seinen Lesern das ABC der Kommunikation näher zu bringen, lädt Neumann zur Analyse einschlägiger Gesprächssituationen ein. Dabei vermittelt der Psychologe nebenbei das notwendige Fachvokabular und bietet hilfreiche Merksätze. Anhand einfacher Übungen kann der Leser dann selbständig überprüfen, ob er die Grundregeln richtig verstanden hat und anzuwenden weiß. Alleine das ist schon ein Pluspunkt gegenüber den zahlreichen Publikationen zum Thema Kommunkation, die den Buchmarkt überschwemmen - und meistens vor Augen führen, wie man an seiner Zielgruppe vorbei kommuniziert.

Was das Buch von Neumann jedoch besonders empfehlenswert macht: Er zeigt nicht nur auf, wie man sich in Standardsituationen - zum Beispiel bei Bewerbungsgesprächen oder Präsentationen richtig verhält. Vielmehr konfrontiert er den Leser mit prekären und verfahrenen Situationen. Er schult den Blick für "Killerphrasen" wie etwa: "Das ist doch alles nur Theorie", "Das ist gegen die Vorschrift", "Das hat so noch keiner versucht" und führt Veränderungssätze an, mit denen man verkrustete Strukturen gegebenfalls aufbrechen kann.

Hinter Killerphrasen verbirgt sich häufig die Angewohnheit, in Problemen, Schwierigkeiten und Hindernissen zu denken. Das sind diejenigen Zeitgenossen, für die das Glas immer halb leer und nie halb voll sein wird. Gegen dieses negative Denken hilft es manchmal auch, konstruktive und auf Veränderung abzielende Fragen zu stellen.

Im Notfall empfiehlt der Autor, der Unternehmen ganz offensichtlich von innen kennt, auch die offene Konfrontation. Ignorantes Verhalten, Imponiergehabe oder Grenzverletzung müsse man von Anfang an mit aller Deutlichkeit parieren. Denn: "Nach mehreren erfolgreichen Versuchen hat der andere gewonnen, das Verhalten hat sich als Regel etabliert, und Ihnen bleibt, sich unwohl und missachtet zu fühlen".

Eine der Hauptregeln, die Neumann seinen Lesern mit auf den Weg gibt: "Brechen Sie die Regeln" - oder, frei nach Kant: "Lerne Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen".

*Angelika Fritsche ist freie Journalistin in Bonn.

Reiner Neumann: Schlagfertig reagieren im Job. Immer die richtige Antwort auf sprachliche Gemeinheiten. mi-Verlag moderne Industrie, Landsberg 2001, 49,00 Mark, ISBN 3-478-38680-2.