Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.1988 - 

Mensch und Maschine GmbH:

Umfangreiche Neuerungen für Autocad im Mittelpunkt

Auf der Systec gab die Mensch und Maschine GmbH, Gräfelfing/ Wiesbaden/Hamburg nach eigenen Angaben mit dem Hasco-Normalien-modul ihr bisher umfangreichstes AutoCAD-Zusatzprodukt für den Markt frei.

Das in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Hasco aus Lüdenscheid entstandene Modul umfaßt 15 Mbyte an Programmen sowie Daten und hält fast den gesamten Hasco-Katalog an K- und Z-Normalien für die Konstruktion von Spritzgieß-, Preß- und Druckgießformen sowie sonstige Formaufbauten bereit. Für die Hasco-Unterweisung bietet Mensch und Maschine regelmäßig Kurse und Schulungen in allen drei Geschäftsstellen an.

Die zweite Neuerung, ebenfalls von Mensch und Maschine vertrieben, heißt Synthesis/TM. Hierbei handelt es sich um ein Variantenkonstruktions-Modul zu AutoCAD, das auf der Basis von variabel bemaßten Mutterzeichnungen und einem AutoCAD vorgeschalteten Tabellenkalkutations-Modul SpecSheet beliebige Varianten von Teilen oder ganzen Zeichnungen erzeugen kann.

Außerdem zeigte der Distributor aus Gräfelfing auf der Systec für die Low-cost-Maschine M500 drei Zusätze:

- Treiber und Steuerelektronik wurden so erweitert, daß jetzt Werkzeugwechsel möglich sind.

- Die Modellpalette wurde um Maschinen mit X-Y-Verfahrwegen ergänzt.

- Sämtliche Maschinen, Steuerungen und Kabel sind einzeln erhältlich, so daß sich jeder Benutzer ein Gerät entsprechend den eigenen Anforderungen maßschneidern kann.

Als letztes neues Produkt ist AutTXT zu nennen, das Stücklisten-Informationen aus Symbol-Bibliotheken extrahiert und ab November erhältlich ist.