Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.2006

Umfassender Fernzugriff

Famatech stellt die dritte Version der Fernsteuerungssoftware "Radmin 3.0" vor. Die Lösung wendet sich an Wiederverkäufer und Endkunden, die beispielsweise für Supportzwecke auf räumlich entfernte Computer zugreifen wollen.

Von Alexander Roth

Telearbeit, Administration, Desktop-Support sind nur einige der zahlreichen Einsatzszenarien, die Fernsteuerungssoftware ermöglicht. Die für solche Zwecke benötigten Funktionen reichen dabei vom bloßen Darstellen von Desktop-Inhalten über Dateientransfer bis hin zur vollständigen Kontrolle wie etwa dem An- und Ausschalten des entfernten Rechners. "Radmin 3.0" von Famatech bildet diese Bandbreite ab, wobei der russische Hersteller nach eigenen Angaben besonderen Wert auf eine leichte Bedienbarkeit gelegt hat.

Wie seine Vorgängerversionen besteht Radmin 3.0 aus einer "Viewer"- und einer "Server"-Software. Um einen Rechner fernsteuern zu können, muss auf ihm der Server aktiviert sein. Verbindungen stellt Radmin über IP- oder DNS-Adressen her, wobei sich der Zugriff durch ein Passwort schützen lässt. Gleich, welche Verbindungsart gewählt wird, ermöglich die Software je nach Konfiguration vollständigen Zugriff auf den "Server"-Rechner.

Den Bildschirm des übernommenen PCs zeigt die dritte Version in Form eines Fensters im "Windows XP Stil" an. Wie bei Fernwartungssoftware üblich, stellt Radmin sämtliche Mausbewegungen und Tastatureingaben dar. Erfolgt die Verbindung via DSL, verspricht Famatech verzögerungsfreie Übertragungsraten.

Zudem bietet die Software jetzt sogenannte "Multi-User"- und "Voice-Chat"-Funktionen, die es ermöglichen, mehrere Anwender gleichzeitig an einer Sitzung teilnehmen und miteinander kommunizieren zu lassen. Dabei ist auch Datenaustausch möglich, der mit 256 Bit verschlüsselt werden kann.

Radmin 3.0 ist kompatibel zu allen Windows-Betriebssystem-Versionen; Linux unterstützt die Software nicht. Die Viewer-Software ist kostenlos, die Serverlizenz ist für rund 40 Euro netto erhältlich.

Famatech bietet darüber hinaus Netzwerkpakete mit gestaffelten Preisen an: 50 Serverlizenzen schlagen beispielsweise mit rund 1.270 Euro zu Buche.

Praktisch: Der Hersteller weist darauf hin, dass die Software sich nicht nur weiterverkaufen lässt: Zahlreiche Fachhändler setzen nach Angaben von Famatech Radmin ein, um selbst Fernsupport bei ihren Kunden zu leisten.