Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Umfassendes Client-Server-System-Management CA integriert Unicenter in Openview-Umgebung von HP

10.03.1995

MUENCHEN (CW) - Dem System-Management von verteilten DV-Umgebungen dient die jetzt bekanntgegebene Zusammenarbeit von Hewlett-Packard und Computer Associates. Die Systemverwaltungs-Software "CA- Unicenter" ist in die Management-Umgebung "HP-Openview" integriert worden. Vermarktet wird das neue Produktpaket "Unicenter fuer Openview" von beiden Partnern.

Als wesentlichen Vorteil hebt Hewlett-Packard die Synergieeffekte hervor. So biete das urspruenglich aus der Mainframe-Welt stammende CA-Tool vor allem zentrale Datacenter-Features wie Tape- und Job- Management oder Sicherheitsueberwachung. Openview ergaenze diese Funktionen, weil es von Haus aus als kombiniertes Netz- und System-Management-Werkzeug fuer Workgroups und verteilte Umgebungen konzipiert worden sei. Insgesamt offeriert das Produktpaket eine einheitliche Management-Sicht auf die Aufgabenfelder Datensicherheit, Backup-Erstellung, Ablaufsteuerung, Problem- Management und Bearbeitung von Meldungen, die ueber das Simple Network Management Protocol (SNMP) eingehen.

Die bisher getrennten Systeme arbeiten so eng zusammen, dass von Unicenter erkannte Veraenderungen als grafische Zeichen auf der Openview-Map genannten Uebersichtsdarstellung des zentralen Operators angezeigt werden. Umgekehrt koennen ereignissteuernde Programme von Openview, sogenannte Intelligent Agents, Funktionen von Unicenter wie zum Beispiel das Ausgleichen der Speicherlast aktivieren.

Zwar ist das Paket mit einem Einstiegspreis von 50000 Dollar nicht wesentlich billiger als beide Systeme zusammen, spart den Anwendern jedoch Zeit und Kosten fuer die Entwicklung und Pflege der eigenen Schnittstellen. Beide Anbieter legen Wert auf die Feststellung, dass die Zusammenarbeit keinerlei exklusiven Charakter hat.

Zum Lieferumfang von Unicenter fuer Openview zaehlen neben Unicenter und der Datenbank CA-Ingres Basiskomponenten des Openview Solution Framework. Zu letzterem gehoeren das Operations-Center und die Einbindung entfernter Systeme via SNMP.