Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.1979 - 

Besondere RZ-Sicherheitsvorkehrung:

Umkehrosmose-Gerät sorgt für gutes Klima

02.03.1979

ESSEN (pi) - Klimaanlagen für Fernmeldestationen und Computerräume

müssen mit bestem Reinwasser versorgt werden, vor allem soll es kalkfrei sein. Für diese Zwecke bietet sich das Verfahren der Umkehrosmose an, das Leitungswasser entsalzt und keimfrei macht.

Die Robert Reichling GmbH, Grevenbroich, eine Tochtergesellschaft der zum Krupp-Konzern gehörenden Buckau R Wolf AG, hat für die genannten Abnehmer ein Umkehrosmose-Schrankgerät entwickelt. In der Normalausführung erzeugt es stündlich je nach Modulbestückung 0,3 bis 0,8 Kubikmeter Reinwasser.

Mit Spezialausrüstung läßt sich die Kapazität auf 1,2 Kubikmeter pro Stunde erhöhen. Das Rohwasser kann einen Salzgehalt von 2000 Milligramm pro Liter haben. Der Restsalzgehalt nach dem Reinigungsprozeß beträgt maximal 10 Prozent.

Während der Umkehrosmose zeigen Meßgeräte ständig den pH-Wert und Reinwasserqualität, den Rohwasservordruck, den Arbeitsdruck der Anlage, den Verschmutzungsgrad der Anlage, den Verschmutzungsgrad des Feinfilters die Menge an Reinwasser und Konzentrat an.

Die Kosten für einen Kubikmeter handelten Wassers betragen 1,75 Markt, wenn man von einem Abschreibungszeitraum von fünf Jahren ausgeht.

Informationen: Fried. Krupp GmbH, Postfach

4300 Essen, Tel.: 02 01/1 88 28 23-22 71.