Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.09.1980

Umsatz blieb hinter Erwartungen zurück:Wang paßt Planungen an

FRANKFURT (gr) - Der Umsatz der Wang Deutschland GmbH, Frankfurt, blieb hinter den Erwartungen für das abgeschlossene Geschäftsjahr zurück. Statt einem 50prozentigen Umsatzplus wurden nur 65 Millionen Mark realisiert.

Aufgrund der im Geschäftsjahr zum 30. Juni 1980 realisierten Umsätze senkte die Wang auch ihre Erwartungen für 1981. Geschäftsführer Herbert Bechtel hatte im Juni noch eine Prognose über 115 Millionen Mark abgegeben. Damals hatte er mit einem Umsatzanstieg auf 70 bis 75 Millionen im abgeschlossenen Geschäftsjahr gerechnet. Mittlerweile liegt der Erwartungshorizont nach Angaben des Unternehmens bei 95 Millionen Mark für 1981.

Bei der Muttergesellschaft in USA, der Wang Laboratories, Lowel/Massachusetts, haben sich die Rezessionserscheinungen nach Auskunft des Frankfurter Sprechers beruhigt. Im Geschäftsjahr 1980, das identisch ist mit dem der deutschen Tochter, setzte das Unternehmen 544 Millionen Dollar verglichen mit 322 Millionen im Vorjahr um. Für 1981 werde ein Umsatzplus von 40 Prozent erwartet. Der Gewinn war um knapp 82 Prozent auf über 50 Millionen Dollar gestiegen. Weltweit beschäftigt Wang 11 600 Mitarbeiter, 300 davon in der Bundesrepublik. Mitte Juli hatte die Nachrichtenagentur vwd von Rezessionserscheinungen bei dem Hersteller von Minicomputern und Textverarbeitungssystemen berichtet.