Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.1999 - 

Umsatz kann nicht mit Stückzahlen mithalten

Umsatz kann nicht mit Stückzahlen mithalten Wachstum im PC-Markt ungebremst

MÜNCHEN (CW) - Nach einer Untersuchung der International Data Corp. (IDC) hält das weltweite Wachstum im PC-Geschäft auch 1999 weiter an. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres werde der Markt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14,1 Prozent zulegen können - zumindest nach Stückzahlen.

IDC rechnet für das gesamte Jahr 1999 weltweit mit 103,2 Millionen verkauften PCs. Das entspräche einem Wachstum von 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Umsätze können der Studie zufolge allerdings nicht mit den Stückzahlen mithalten. Der für dieses Jahr prognostizierte Umsatz der Branche liegt bei 178,4 Milliarden Dollar. Das bedeutet ein Plus von nur 4,8 Prozent gegenüber 1998.

Den Grund für die geringere Umsatzsteigerung sieht Bruce Stephen, Group Vice-President PC Research bei IDC, in erster Linie in den sinkenden Preisen im PC-Sektor. Ein Ende des Preiskampfes ist nicht in Sicht.

Das starke Wachstum bei den Stückzahlen sei auf die hohe Nachfrage im amerikanischen und westeuropäischen Markt zurückzuführen. Der US-Markt wird laut der IDC-Prognose im ersten Quartal 1999 mit 19,3 Prozent am stärksten zulegen können. Für Westeuropa sagen die Marktauguren einen Zuwachs von 15,1 Prozent voraus.

Die Hersteller profitieren vor allem von der steigenden Nachfrage im Consumer-Bereich in den USA und Westeuropa. IDC rechnet jedoch damit, daß sich Anbieter, die auf den asiatischen und speziell den chinesischen Markt spekulieren, in der Hitparade der weltweit erfolgreichsten PC-Verkäufer 1999 weiter nach vorne schieben werden.