Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2009

Umsatz und Ertrag sichern mit CRM

Die CRM-Initiative 2009 in München stellt Anwender in den Mittelpunkt.

Die Online-Befragung im Rahmen der Computerwoche-Initiative CRM 2009 hat gezeigt: Wichtigster Grund für die Beschäftigung mit CRM ist wie in den Vorjahren das Bemühen um stärkere Kundenbindung. Dahinter steckt die uralte Weisheit der Marketiers: "Kunden binden ist billiger als Kunden finden." Ein Satz, der sich auch und gerade in der aktuellen wirtschaflichen Situation täglich neu bewahrheitet. Allerdings kommen die Unternehmen auch dabei längst nicht mehr auf ausgetretenen Pfaden zum Ziel.

Expertenvorträge und Praxisfälle

Auch "alte" Kunden verlangen nach neuen Angeboten mit mehr Leistung und mehr Service, und das zu möglichst geringen Kosten. Das fordert den Firmen Servicegrad- und Prozess-Verbesserungen ab, die denn auch als Argumente für die Einführung und den Ausbau von CRM ebenfalls weit oben in der Rangliste stehen. Häufigstes Kriterium bei der Auswahl einer CRM-Lösung ist die gute Anpassungsfähigkeit an unternehmensspezifische Belange, gefolgt von technischer Reife und Benutzerfreundlichkeit.

Auf Basis dieser und vieler weiterer interessanter Ergebnisse der Studie stellt die CRM-Initiative 2009 aktuelle Trends zum Thema ebenso vor wie Tipps und Tricks für die praktische Umsetzung erfolgreicher Kunden-Management-Strategien. Wie in den vergangenen Jahren wartet die CRM- Initiative der Computerwoche auch heuer mit einer hochkarätig besetzten Agenda auf. Mitglieder des CRM-Expertenrats wie Dr. Wolfgang Martin, Professor Peter Winkelmann und Wolfgang Schwetz finden sich hier ebenso wie Vertreter von namhaften Anwenderunternehmen (siehe Kasten). So geht es beispielsweise in der Keynote von Wolfgang Martin um die Frage, wie Unternehmen durch intelligente Analyse von Daten ihre Angebote gezielter auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abstimmen – und damit nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern gleichzeitig die Effizienz ihrer kompletten Unternehmensorganisation erhöhen.

Informationen zum Programm und Anmeldung unter www.computerwoche.de/crm2009. (uk)

Die Themen und Referenten der CRM-Initiative 2009

• Analytisches CRM und Data Mining: Magische Zahlen für das Marketing Dr. Wolfgang Martin, Wolfgang Martin Team

• Im Wettbewerb um den Kunden zählt jede Information. Kundenbeziehungen optimieren – Potenziale identifizieren und realisieren. Jörg Janson, Solution Sales Executive SAP CRM, SAP Deutschland AG & Co. KG

• CRM der nächsten Generation – Stärken Sie Ihren Vertrieb mit Social CRM Jens Kallmeyer, Senior Vertriebsbeauftragter, Oracle Deutschland GmbH

• Innovation oder teure Infrastruktur? Salesforce.com: Intelligentes CRM in Zeiten wie diesen Adrian Casanova, salesforce.com Germany GmbH

• CRM Reality Check: Adressverwaltung oder Community-Management – was brauchen Anwenderunternehmen wirklich? Wolfgang Schwetz, Schwetz Consulting

• Wie der Kunde uns sagt, was er will: Zielgenaue Neukundenansprache auf der Basis semantischer Suchtechnologien Stefan Herbert, Managing Partner, MagniVENTURE, Rüdiger Henrici, Geschäftsführer, [j]karef

• Durch Kundenorientierung und transparente Workflows zum Erfolg Inga Zilles, Marketing Koordination und CRM-Projektleitung, IGP Pulvertechnik AG, Wil (Schweiz)

• 24h live und 100% CRM – TV-Shopping und CRM par exellence Etelka Wenzel, Leiterin CRM und Business Engineering, Michael Künzl, Leiter Informationssysteme, HSE24

• Damit alles im grünen Bereich ist: Zukunftsgerichtete Vertriebssteuerung erkennt Potenziale, deckt Schwachstellen auf und bietet Verbesserungen in Echtzeit Daniel Burkard, Director Sales Management, Zumtobel Lighting Division

• CRM erfolgreich eingeführt – und dann? Plädoyer für marktorientierte Unternehmensführung Prof. Dr. Peter Winkelmann, Fachhochschule Landshut

• CRM 2009 – Kunden binden, Vertrieb stärken, Kosten senken Andreas Zipser, Mitglied der Geschäftsleitung, CAS Software AG

• Kundenklassifizierung und potenzialorientierte Vertriebssteuerung bei Rheinzink GmbH & Co. KG Wilhelm Lensing, Leiter Vertriebssteuerung /-systeme, Rheinzink GmbH & Co. KG

• Vernetzte Daten in einem dynamischen Umfeld – Weltweites CRM bei der RTT AG Lutz Kretzschmann, Account Manager; Realtime Technology AG

• Marktübersicht CRM-Software – Keine Qual der Wahl: CRM-Software-Auswahl mit dem CRM-Matchmaker. Peter Treutlein, Vorstand Trovarit AG, Wolfgang Schwetz, Schwetz Consulting