Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.11.1980

Umsatzrekord im Computerbereich:Commodore aus Braunschweig

MÜNCHEN (hö) - Die Commodore Büromaschinen GmbH, Neu-Isenburg, stellt künftig Computer im Braunschweiger Werk der Hartmann und Braun AG her. Nach Angaben des Unternehmens ist die Kapazität auf 14 000 Rechner pro Monat angelegt. Beschäftigt werden 250 Mitarbeiter.

Die Fertigung in Braunschweig wird nach Angaben von Harald Speyer, Geschäftsführer der deutschen Tochter der US-amerikanischen Commodore International, Valley Forge, im Januar 1981 anlaufen. Beliefert werden neben europäischen auch einige Märkte in Übersee. In Hannover entstehe außerdem eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Im laufenden Geschäftsjahr 1980/81 (30. Juni) dürfte es die deutsche Tochter vwd zufolge auf ein Umsatzvolumen von annähernd 80 (32) Millionen Mark bringen. Auf den Export entfallen davon rund 30 Millionen Mark. In der Bundesrepublik ist Commodore nach Angaben Speyers zum Preis von bis zu 20 000 Mark im EDV-Bereich "Tischcomputer" bei einem Anteil von über 50 Prozent Marktführer. Das Rekordjahr 1980 brachte allein hier eine Umsatzsteigerung von 40 auf 66 Prozent.