Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1995

Umsatzwachstum bei 30 Prozent Compaq meldet nur ein geringes Gewinnplus im ersten Quartal

HOUSTON (CW) - Die Compaq Computer Corp. erwirtschaftete im ersten Quartal des laufenden Geschaeftsjahres einen Gewinn von 216 Millionen Dollar. Verglichen mit der entsprechenden Vorjahresperiode, in der die Texaner 213 Millionen Dollar Ueberschuss erzielten, bedeutet das nur einen Anstieg von 1,4 Prozent.

Beim Umsatz legte der Hersteller dagegen um 30 Prozent auf 2,96 Milliarden Dollar zu. Die Bruttomarge belief sich Unternehmensangaben zufolge auf 24,5 Prozent. Trotz des mageren Profitzuwachses erklaerte Compaq-Boss Eckhard Pfeiffer: "Die finanziellen Vorgaben sind voll erfuellt worden." Ein besseres Ergebnis waere erzielt worden, so Pfeiffer weiter, wenn es nicht bei einigen Server-Produkten Lieferschwierigkeiten gegeben haette. Ausserdem sorgten Distributionsengpaesse fuer kleinere Probleme. Zusaetzlich zu dem fuer das erste Quartal typischen ruhigen Verlauf habe sich das Suedamerika-Geschaeft weitaus verhaltener gestaltet als im vorhergegangenen Quartal.

Die Prognose fuer das Gesamtjahr faellt bei Pfeiffer naturgemaess positiv aus: "Mit neuen und leistungsstarken Produkten und mit der konsequenten Planung, alte Produkte im zweiten Quartal auszusondern, haben wir eine ausgezeichnete Ausgangslage, um Compaq weitere Marktanteile zu sichern."

Obwohl die Gewinnentwicklung den Boersianern eher Sorgen bereiten muesste, stieg der Kurs der Compaq-Aktie nach Veroeffentlichung der Ergebnisse um 2,12 auf 34,25 Dollar an. Angesichts der positiven Quartalsbilanzen, die einige andere IT-Hersteller (Intel, IBM) vorlegten, schrieben Finanzexperten das Kursplus der allgemeinen Euphorie zu, die an der Wallstreet zur Zeit in bezug auf den Computersektor herrsche.