Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1976 - 

EDV-Ausbildung in der BRD:

Umstellung erforderlich

Deckung des DV-Personalbedarfs 1973-1978

Nachfrage nach DV-Fachkräften mit Fachhochschulausbildung

BERLIN - Die "technologische Entwicklung und stärkere Integration verbunden mit einem Trend zur interaktiven Verarbeitung sowie zur Einrichtung von Datenbanken" erfordert nach Ansicht von Dr. Olaf Abeln (BBC, Mannheim) ein "Umdenken und eine Umstellung von Berufsbildern und Ausbildungsgängen im DV-Bereich". Die gegenwärtige Struktur der DV-Ausbildung sei nur zum Teil geeignet, den sich aus diesen Tendenzen und Notwendigkeiten ergebenden Anforderungen gerecht zu werden. Dr. Abel forderte bei seinem IKD-Referat "Ausbildungs- und Berufsfragen im industriellen Anwendungsbereich":

1. Geschlossene und qualifizierte Ausbildungsgänge als berufsvorbereitende Erstausbildung

2. Integration von DV-Inhalten in herkömmliche Fachausbildungen, insbesondere auf der Fach- und der Fachhochschulebene

3. Herstellerausbildung überwiegend nur noch system- oder produktbezogen.

Erst wenn diese Forderungen und die Entwicklungstendenzen der Datenverarbeitung laufend in den Ausbildungsgängen berücksichtigt werden, hält es Dr. Abel für möglich, daß "die DV-Ausbildung mit der gleichen Selbstverständlichkeit, betrachtet werden kann, wie die klassischen Berufsgänge".

Dies entspricht etwa den Empfehlungen für die DV-Ausbildung des ad hoc-Ausschusses beim Bundesministerium für Forschung und Technologie (CW Nr. 42 vom 17. Oktober 1975), die Dr. Bernd Reuse vom BMFT in Berlin nochmals erläuterte. Besonders im Fachhochschulbereich erwartet der ad hoc-Ausschuß "extreme Bedarfsdeckungslücken". Dr.Reuse: "Das Ausbildungsangebot an Fachhochschulen muß stark ausgebaut werden. Um diesen Ausbau im Einklang mit der bestehenden Nachfrage zu halten, sollte die Praxisorientierung der Ausbildung auch in Zukunft sichergestellt werden."

Auch unterhalb dieser Ebene rechnet Reuse künftig mit erheblichem Bedarf: "Es müssen geschlossene DV-Ausbildungsgänge und -Fortbildungsgänge geschaffen, ausgebaut und vereinheitlicht werden. Die bisher eingeleiteten Maßnahmen zur Errichtung von DV-Bildungszentren haben sich auf den Ausbau bestehender Zentren in München, Düsseldorf und Paderborn beschränkt."

Quelle: BMFT, Forschungsbericht DV 75-07 Datenverarbeitung