Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1986

Umstellung vor Einstellung

Die Mathematik des DV-Arbeitsmarktes lockt momentan auf eine falsche Fährte. Die neuen Komrnunikationstechniken scheinen demnach einen Boom im Personalmarkt auszulösen. Derzeit werden jedenfalls mehr Positionen ausgeschrieben als je zuvor (Seite 1: "Profis mit konzeptioneller Power gesucht.")

Nichts Neues an der Anwenderfront: Programmierer gesucht! Na prima. Nur: Feld-Waldund-Wiesen-Codierer haben wir genug. Keine Berücksichtigung findet die Frage, wer für welche Tätigkeit geeignet ist. Und wie profiliert man sich? Die schiefe Optik tritt besonders bei den Hardware-Anbietern zutage, die wie verrückt qualifizierte Leute suchen. Wanted: CIM-Spezialisten! Aber was ist CIM?

Merkwürdig: Die DV-Industrie signalisiert Mitarbeiterbedarf - Konzepte für eine zielgerichtete Personalpolitik sind indes kaum zu erkennen. In extremen Fällen, deren es viele gibt, finden Personalentwicklungsmaßnahmen nur noch in Zeitungsannoncen statt: Zeigt her eure Gänsefüßchen, zeigt her eure (zu großen) Schuh'! Eine Selbstbefriedigungsparty - man lebt von der Hand in den Mund.

Woher sollen sie denn kommen, die Supermänner, denen der Markt ihre Office-Automation- und CIM-Versprechungen abnimmt? Der Nur-Verkäufer, als Quotensklave ständig unter Erfolgszwang, hat endgültig ausgedient. Zwischen dem Mißerfolg eines Herstellers und seiner Personalpolitik besteht ein sehr enger Zusammenhang. Daß man sich gegenseitig die vermeintlich "fertigen" ("kaputten") Leute abwirbt, ist symptomatisch für die Personalkrise in der DV-Branche. Von Umqualifizierung durch Weiterbildung hat man wohl noch nie etwas gehört. Ist der einzelne Mitarbeiter dem DV-Hersteller so wenig wert?