Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1989 - 

Durch Leck in PS2-Festplatte fließt Öl auf den Datenträger:

Umtausch kostet IBM fünf Millionen Dollar

NEW YORK (CW) - Wegen eines Herstellungsfehlers sieht sich IBM in den USA zu einer größeren Umtauschaktion gezwungen. Betroffen sind Festplatten des PS/2-Modells 70r dessen Auslieferung vor rund einem Jahr begann. Erst jetzt wurde ein kleines Leck innerhalb der Festplattenmechanik entdeckt, durch das Öl auf den empfindlichen Datenträger gelangen könnte.

Nach einem Bericht der US-Zeitung "Wall Street Journal" sind von der Umtauschaktion rund 25 000 Geräte betroffen, was Big Blue etwa fünf Millionen Dollar kosten dürfte. In den PS/2-Modell-70-Rechnern setzt Big Blue 120-MB-Festplatten ein, die im japanischen IBM-Werk Fujisawa hergestellt werden.

Das Leck in der Plattenmechanik wurde im Lauf des letzten Monats entdeckt, als einige der Platten plötzlich nicht mehr funktionierten. Nach IBM-Angaben werden die gespeicherten Daten auf der Festplatte durch das ausströmende 01 jedoch nicht vernichtet. In den meisten Fällen genüge es, so Big Blue, den Rechner aus- und dann wieder einzuschalten, damit die Festplatte wieder richtig arbeitet.