Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.05.2015 - 

Nationales Roaming

UMTS-Netzwechsel für alle O2- und E-Plus-Kunden freigeschaltet

Telefónica Deutschland hat das nationale Roaming zwischen den UMTS-Netzen von O2 und E-Plus vollends aktiviert. Damit sollen alle Kunden in den Netzen von O2 und E-Plus - also auch diejenigen mit SIM-Karte von Aldi Talk, Blau, Fonic, Tchibo Mobil oder Simyo - von einer besseren Netzqualität bei Handy-Telefonaten und beim mobilen Internet profitieren.
Nationales Roaming zwischen UMTS-Netzen von O2 und E-Plus
Nationales Roaming zwischen UMTS-Netzen von O2 und E-Plus
Foto: Telefónica

Alle Mobilfunkkunden des Netzbetreibers sowie von Providern, die Anschlüsse in den Netzen von O2 oder E-Plus anbieten, sind mittlerweile für das nationale Roaming freigeschaltet, bestätigte die Telefónica-Pressestelle gegenüber Areamobile. Das Unternehmen habe die Kunden darüber per SMS-Nachricht informiert. Die gemeinsame UMTS-Netzinfrastruktur erreiche jetzt rund 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland.

Der Zusammenschluss ermöglicht es den Handy- und Smartphone-Nutzern, bei fehlendem UMTS-Empfang im jeweiligen Standardnetz das jeweils andere UMTS-Netz zu nutzen. Der Netzwechsel funktioniert dabei automatisch und wird häufig auf dem Display des Mobiltelefons oben in der Statusleiste angezeigt. Bei O2-Kunden wechselt die Anzeige von "o2-de" auf "o2.de+", sobald der Netzwechsel initiiert wird, und danach auf "E-Plus", wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Bei E-Plus-Kunden wechselt beim nationalen Roaming die Anzeige direkt von "E-Plus" auf "o2-de".

Je nach Gerät kann es dabei zu abweichenden Anzeigen kommen: Auf unserem iPhone in der Areamobile-Redaktion mit Simyo-SIM-Karte erscheint beispielsweise bloß die Anzeige "Netz". Laut Simyo sollte allerdings bei diesem Gerät das jeweilige Netz angezeigt werden, in das das iPhone eingebucht ist, also "o2-de" oder "E-Plus".

Um das Netzerlebnis nicht nur bei Nutzung mobiler Daten über UMTS zu verbessern, treibt Telefónica Deutschland nach eigenen Angaben auch den LTE-Netzausbau voran. Bis zum Ende dieses Jahres erwartet das Unternehmen eine deutschlandweite LTE-Abdeckungsrate von mehr als 75 Prozent. Mit O2 LTE erzielten die Kunden heute Downloadraten von bis zu 50 MBit/s und Uploadwerte bis zu 25 MBit/s. (mje)

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

Horst Ulrich Köther

Nach einem halben Monat kann man getrost sagen, es funktioniert gut. Leider gibt es immernoch Funklöcher - allerdings könnte man die meisten davon stopfen, wenn man auch das GSM-Netz koppeln würde. Die Hotline wollte darauf natürlich nicht eingehen. Bei meinen Tests war fast immer das e-Netz (GSM) vorhanden, wenn die vier Anderen (O2-LTE-UMTS-GSM + e-UMTS) nicht verfügbar waren. Hier wäre durch die Ausweitung des Roamings auf alles Bereiche fast ein perfektes Netz zu erzielen. Das wäre mir und vielen Anderen eine Hilfe und ein weiteres Argument, zu O2/E-Plus zu wechseln. Ganz ehrlich ausgedrückt: Ich (persönlich) brauche keine 4(3) Netze, - ich brauche Eines, das überall funktioniert! Grüße, HUKoether

comments powered by Disqus