Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1981

Unabhängig von physikalischer Umgebung:Kommunikationssystem für DV-Laien

DÜSSELDORF (pi) - Die Cincom Systems GmbH & Co. OHG bietet ein neues interaktives Kommunikationssystem für Endbenutzer an. Der Entwurf und die Architektur von T.I.S., so die Produktbezeichnung, ist nach Angaben des Düsseldorfer DB/DC-Anbieters auf die Bereitstellung von interaktiven Werkzeugen für den Enduser und auf Unabhängigkeit physischer Umgebung ausgerichtet.

Echte Unabhängigkeit wird nach Ansicht von Cincom nur dann erreicht, wenn der Zugriff zu Daten für Updates oder Retrieval vollkommen selbständig von der Datenbank und vom Kommunikationsmedium erfolgen kann. Vor diesen Zielen beschlossen die Düsseldorfer das "Logical View"-Konzept einzuführen.

Ein Logical View arbeite mit benutzerfreundlichen Datennamen, um den Anwender mit einer Basis zum Verändern oder Abfragen von Datenbeständen zu unterstützen. Kenntnisse der Datenbank-Struktur seien wegen des logischen Zugriffs hierfür nicht erforderlich. Physikalische Bedingungen würden durch die TIS-Software abgehandelt. Grundsätzlich führe TIS hier die traditionelle Funktion der Datenverarbeitung, das Übersetzen, aus.

Logical Views, so der Cincom-Pressetext, repräsentieren die äußeren Grenzen der Informationseinheiten, welche für den Anwender zur Verfügung stehen. Der Benutzer könne diese Einheiten verändern, um alle notwendigen, geforderten Informationen für Entscheidungsfindung oder Aktionsanstoß zur Verfügung zu stellen.

Ein "Finite Logical View" stelle bei TIS die höchste Ebene einer logischen Anforderung dar. Sie sei abhängig vom Logical View, welcher dem Benutzer zugänglich ist (Datenschutz und Sicherheit), aber unabhängig von den Datenquellen. Dies sei intern durch die Nutzung der TIS-Directory verwirklicht.

Die Directory repräsentiere eine Datenbank nicht nur über die Informationssystem-Datenbank, sondern auch über alle Anwender und physischen Eigenschaften des Systems. Als aktiver Hauptbestandteil von TIS kontrolliere Directory alle Aspekte der TIS-Umgebung.