Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.12.1997 - 

Microsoft legt Berufung ein

Unattraktive Konditionen für die PC-Anbieter

Microsoft hat angekündigt, gegen das vorläufige Urteil des Washingtoner Distriktrichters Thomas Jackson Berufung einzulegen. Nach Ansicht der Anwälte hätte das Gericht nicht das Recht gehabt, die geltenden Vertragsbedingungen außer Kraft zu setzen, da es zuvor die Vorwürfe des Justizministeriums nicht anerkannt habe. Dennoch werde sich Microsoft den richterlichen Anordnungen fügen (siehe Artikel links).

Konkret bietet Microsoft den Original Equipment Manufacturers (OEMs) nun drei Optionen an. Zum einen dürfen sie alle Dateien aus Windows 95 entfernen, die zum Internet Explorer gehören. Der Hersteller warnt aber davor, daß dann das Betriebssystem "nicht mehr so funktioniert und auch nicht mehr die Leistung bringt wie im Original".

Außerdem hat Microsoft sich bereit erklärt, den OEMs eine Produktversion zur Verfügung zu stellen, bei der die Entfernung der Browser-Dateien "mit weniger Schaden für die verbleibenden Betriebssystem-Komponenten" zu bewerkstelligen ist.

Schließlich können die PC-Anbieter auch eine Windows-95-Version ohne Internet-Explorer-Dateien beziehen, die sich technisch aber auf dem Stand von August 1995 befindet.