Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1994

Unbekannte Plattformen Betrifft CW Nr. 13 vom 1. April 1994, Seite 13: "Programm rueckt Windows in ein ungewohnt dreidimensionales Bild"

Die Caligari Corp., eigentlich Octree Software, wird Ihrem Artikel zufolge urspruenglich "als Amiga-Company belaechelt". Die von Octree seit ueber fuenf Jahren produzierte 3D-Rendering-Software "Caligari Broadcast" fuer den Commodore Amiga hat auf dieser Plattform schon laengst moderneren 3D-Systemen wie "Real 3D professional" Platz gemacht, die nun, mit der ueblichen Verzoegerung, allmaehlich auch in Windows- und SGI-Versionen auf den Markt kommen.

Das Preis-Leistungs-Verhaeltnis einer Amiga-Grafik-Workstation mit den Tausenden dafuer erhaeltlichen Grafik- und Animationspaketen ist bislang unerreicht. Nicht zuletzt deshalb setzt Steven Spielbergs "Amblin Entertainment" im Rendering-Bereich ueber 50 dieser Maschinen bei der Filmproduktion ein.

Die Multimedia-Revolution auf IBM-PCs vollziehen zu wollen, ist, als wolle man den Schritt zu Client-Server ausschliesslich mit Mainframes vornehmen. Schade, dass es bei Anwendern des "Industriestandards" unpopulaer zu sein scheint, auch einmal ueber den eigenen Gartenzaun hinwegzuschielen. Leute, die ihnen unbekannte Plattformen belaecheln, sollten vielleicht nachsehen, ob sie nicht vor einem Spiegel stehen.

Thomas Voirol, CH-8003 Zuerich