Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1993

Unbeschreiblich schoenes Fluggefuehl

Leicht wird es einem DV/Org.-Verantwortlichen in diesen Tagen nicht gemacht, etwa im Bereich der Anwendungsentwicklung business as usual zu betreiben. Was ist in der Post-SAA- und Post-AD/ Cycle-Zeit schon noch normal? Worauf kann man sich verlassen? Wenn man den Prognosen der Marktforscher glauben darf, dann ist das Software-Establishment mit seinem Cobol und RPG am Ende, dann ist Smalltalk angesagt. Trauerwein wird dabei unwillkuerlich an eine sarkastische Standortbestimmung erinnert: "Wir befinden uns am Rande des Abgrunds, morgen sind wir mit objektorientierten Techniken wieder einen Schritt weiter!" Bringt Sebastian aber auch auf positive Gedanken: die DV-Spezialisten als Fans von Bungee, sprich: Banji. Nun wird der Umkehrfall dieses vermeintlichen Katastrophen-Szenarios deutlich: Was nach dem Absprung auf den Bungee-Springer zurast, nehmen wir Client-Server oder OO, entfernt sich im naechsten Moment wieder. Soll ja ein unbeschreiblich schoenes Fluggefuehl sein, wenn sich die Spannung des Bungee-Seils in einer Auf-Bewegung entlaedt. Jetzt werden immer groessere Kraene als Bungee-Plattformen benutzt, um den Netzenkitzel fuer die Springer zu erhoehen. Nichts fuer Trauerwein: Was, wenn der Kranfuehrer ein falsches Signal erhaelt, naemlich die Plattform abzusenken? Was, wenn der Kranfuehrer nicht IBM heisst?