Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.1979 - 

NCR will verlorene Umsätze zurückholen:

Unbundling egalisiert Hardware-Preisverfall

HANNOVER (hö) - "Die Unterschiede zwischen den Herstellern beschränken sich heute nur noch auf die Gebiete Software und Service", behauptet Dieter Gallist, Direktor Marketing Services der NCR GmbH, anläßlich der Marketing-Pressekonferenz zur Hannover-Messe. Deshalb nimmt NCR die Freigabe der IBM-Systeme /38 und 4300 und die Tatsache, daß der Marktführer heute bereits über einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent verfügt, als Anlaß, durch eine konsequent durchgeführte Entbündelungspolitik "die aufgegebenen Umsatzanteile zum Teil wieder hereinzuholen".

Zur Hannover-Präsentation avisierte Gallist acht neue Modelle der V-8500-Familie, bei deren Preisgestaltung die neue Entbündelungsphilosophie bereits konsequent eingehalten werden soll. NCR will mit diesen Modellen die Multiprocessor-Technik auf breiter Basis einführen. Auf der Messe zeigte NCR das größte Modell, die V-8585 M, mit dem virtuellen Betriebssystem VRX, eine - so Gallist - "Multiple Virtuelle Maschine, die gleichzeitig unter mehreren Betriebsarten gefahren werden kann".

Hannover-Premiere hatte das im Januar freigegebene "Familienmitglied" I-8270. Hardware-Neuheiten auf dem NCR-Messestand gebe es zudem für die Bereiche Handel, Gastronomie und Banken.