Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.1975

Unfallursachenforschung mit Computern

MÜNCHEN - Die Folgekosten von Berufsunfällen belasten die deutscht Volkswirtschaft jährlich mit vielen Milliarden Mark. Die Berufsunfall-Forschung, getragen von den Berufsgenossenschaften, will den Unfallursachen auf die Spur kommen, um sie möglichst beseitigen zu können. Auf einem Symposium des Hauptverbandes der Berufsgenossenschaften e. V., Bonn, das letzte Woche in München stattfand, stand der DV-Einsatz bei dieser Aufgabe im Mittelpunkt. Durch dezentralen Computereinsatz bei den 35 Berufsgenossenschaften und zentrale Registrierung und Auswertung der Unfalldaten in der Datenbank des Hauptverbandes haben sich ganz neue Möglichkeiten erschlossen. So konnte aus den 1,69 Millionen Berufsunfällen, die im letzten Jahr gemeldet wurden erstmals statistische Daten herausgefiltert werden, die die "Anatomie" typischer Arbeitsunfälle und ihrer Ursachen deutlich werden lassen. Querverbindungen zum Verkehrssicherheitsrat erlauben es, auch dem Problem der Wegeunfälle, die ja in der Regel Verkehrsunfälle sind, auf die Spur zu kommen. os