Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1990 - 

Management-Funktionen sollen verbessert werden

Ungermann-Bass bringt eigene LAN-Manager-Implementation

FRANKFURT (pi) - Bei Ungermann-Bass sind ab sofort Open-Date-Link-Interface-Treiber (ODI) für Netware-386-LANs sowie mit "NIUps/ EOTP" und "NIUpc/EOTP" zwei intelligente 10Base-T-kompatible Adapter erhältlich. Außerdem haben die Frankfurter eine Implementation des LAN Manager 2.0 angekündigt.

Die beiden Ethernet-Adapter "NIUpc/EOTP" und "NIUps/EOTP" wurden für IBM-PCs, PS/2- und kompatible Rechner konzipiert und sind jeweils mit einem 80186-Mikroprozessor bestückt. In dem vorhandenen 512-KB-Speicher, der auf 1 MB erweitert werden kann, hat laut Anbieter das gesamte Netzwerk-Protokoll Platz. Dadurch sollen CPU und Speicher des PC für die eigentlichen Applikationen frei bleiben.

Beide Protokoll-Prozessoren sind 10Base-T-kompatibel und lassen sich für die IBM-3278/79-Koaxial- und DCA-Irma-Emulation nutzen. Die Adapter unterstützen MS-DOS ab 3.1, Windows 3.0 und OS/2 in TCP/IP- und XNS-Umgebungen.

Ferner offeriert die deutsche Niederlassung eine Reihe neuer ODI-Treiber, die Netware 386-Server und OS/2-Workstations von Novell unterstützen. Damit können, so jedenfalls Ungermann-Bass, Net/One-NIUpc- und NIUps-Adapter auf gemeinsam in einem Netz installierte Netware-Server und OS/2-Requestoren von Novell zugreifen.

Außerdem kommt ab September der Net/One-LAN-Manager 2.0 auf den Markt. Die neue Version des Netzwerk-Betriebssystems bietet laut Anbieter erweiterte Management-Funktionen, die sich besonders in ausgedehnten Netzen vorteilhaft auswirken sollen. Dazu gehört ein verbesserter Statistik-Reporter, der Informationen von allen beteiligten Servern sammelt, konsolidiert, analysiert und steuert. Der Net/One-LAN-Manager 2.0 könne mit dem LMS-Unix-LAN-Manager von HP, mit Novells Netware 286/386 sowie mit dem LAN Server von IBM kommunizieren.