Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1998 - 

Abrechnung nach "Verbrauch" der Software

Ungewöhnliches Vertriebsmodell für neue Mittelstandslösung

MÜNCHEN (CW) - Auf eine innovative Vertriebsform setzt das Berliner Software-Unternehmen Stern Elektronik GmbH. Anwender der neuen kaufmännischen Komplettlösung "Sternprokura SQL" können zwischen dem klassischen Lizenzerwerb oder einer Bezahlung nach Programmnutzung wählen. Die Software verfügt über Funktionen für Warenwirtschaft, Vertriebssteuerung und Call-Center.

Grundlage des neuen Berechnungssystems sind digitale Guthaben, die sogenannten Talons. Der Kunde muß sie vor der Nutzung der Software erwerben und kann ihren Gegenwert dann abarbeiten. Pro Transaktion berechnet das Programm Einheiten in unterschiedlicher Höhe und belastet damit das interne Konto. Haben Anwender den Deckelungsbetrag erreicht, werden sie automatisch Eigentümer von Sternprokura SQL.

Laut Stephan Salomon von der Marketing-Abteilung des Berliner Softwarehauses besteht keine Gefahr, daß das Talon-Guthaben im Lauf der Zeit verfällt. Sollten Kunden ihr Konto überziehen, stehen alle Funktionen auch weiterhin zur Verfügung, denn der negative Saldo wird ausgeglichen, wenn der Nutzer neue Talons erwirbt. Anwender, die herkömmliche Vertriebsmodelle bevorzugen, können allerdings die Software auch am Stück kaufen.

Die Client-Server-Lösung basiert auf einem "Interbase"-Datenbank-Server von Inprise (ehemals Borland). Neben Windows 95 und NT werden die Betriebssysteme Netware und das Unix-Derivat von SCO unterstützt. Nach Herstellerangaben ist das betriebswirtschaftliche Paket Euro- und Jahr-2000-fähig. Über die Features eines Warenwirtschaftssystems hinaus bietet das Programm auch einen ISDN-Telekommunikations-Server. Dadurch lassen sich E-Mails und Anrufe an Mitarbeiter weiterleiten sowie protokollieren. Die komplette Suite kostet im herkömmlichen Vertrieb knapp 10 000 Mark, für jeden Arbeitsplatz werden 800 Mark fällig. Weitere Informationen und die vollständige Lösung finden sich ab Mitte November im Internet unter http://www.stern-el.de/.