Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.2001

Uni-News

Dienstleistungen von Hochschulen im Web

Über Wissens-, Dienstleistungs- und Kooperationsangebote der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen können sich Unternehmen und Existenzgründer jetzt unter http://www.nrw-wissenstransfer.de informieren. Die Universität Dortmund erarbeitete das Internet-Angebot im Auftrag des NRW-Wissenschaftsministeriums. Unter der Adresse finden Interessierte die richtigen Berater, wenn es um Umgestaltungen oder Angebote für den Betrieb geht.

Kontakt: Universität Dortmund, Michael Asche, Telefon: 0231/755-2425, E-Mail: asche@verwaltung.uni-dortmund.de.

Leitfaden für Call-Center in Verwaltungen

Das Gelsenkirchener Institut Arbeit und Technik (IAT) untersucht zusammen mit der Universität Wuppertal, wie telefonische Informations- und Beratungsdienste in Verwaltungen für Kunden und Beschäftigte verbessert werden können. In einem ersten Schritt werden in den nächsten Monaten bereits existierende oder im Aufbau befindliche Call-Center untersucht, vor allem unter dem Aspekt mitarbeiterbezogener Gestaltungskriterien. Auf dieser Grundlage werden dann Modelllösungen entwickelt und in ausgewählten Behörden erprobt. Am Ende des zweijährigen Projekts soll ein Praxisleitfaden entstehen, der interessierten Verwaltungen als Hilfestellung beim Auf- und Umbau ihrer Call-Center dienen kann.

Kontakt: IAT, Rolf Brandel, Telefon: 0209/1707-166.

Pädagogen lernen Neue Medien kennen

Den Umgang mit PC und Internet können Lehrer jetzt auch an der Fernuniversität Hagen erlernen. "Festum - Fernstudium Medien" heißt das Projekt, das im April 2001 anläuft. Die Zusatzqualifikation soll Lehrer auf den Unterricht mit den neuen Medien vorbereiten. Der Zusatzstudiengang ist auf vier Semester angelegt und schließt mit einer Prüfung ab.

Kontakt: Fernuni Hagen, Susanne Bossemeyer, Telefon: 023 31/987-2413, E-Mail: susanne.bossemeyer@fernuni-hagen.de.