Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.2001

Uni-News

Studiengang für Informationstechnologie

Einen Studiengang für Informationstechnologie bietet die Universität Magdeburg ab dem Wintersemster 2001/02 erstmals an. Das Studium dauert zehn Semester und schließt mit dem Diplom ab. Der Studiengang richtet sich vor allem an Abiturienten, die wegen des Numerus clausus noch keinen Studienplatz erhalten haben. Im Verlauf des Studiums ist eine Spezialisierung in den Richtungen Technische Informatik, Kommunikationstechnik, Mikrosystemtechnik sowie Informationstechnik Elektrischer Energiesysteme möglich.

Kontakt: Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Telefon: 0391/67-18642 oder 67-11066

IT-Studium in mehreren Stufen

Ein gestuftes Informatikstudium bietet die Fachhochschule Nürnberg ab dem Wintersemester 2001/02 an. Zusätzlich zum achtsemestrigen Diplomstudiengang wird bereits seit dem vergangenen Wintersemester für die Studiengänge Informatik und Wirtschaftsinformatik ein sechs Semester dauerndes praxisnahes Kompaktstudium zum "Bachelor" angeboten. Wünschen die Studierenden zusätzlich eine stärkere theoretische Fundierung, können sie künftig in weiteren drei Semestern nach dem Bachelor den "Master" erwerben. Der Master-Studiengang steht auch Studenten offen, die nach einem informatiknahen, dem Bachelor gleichwertigen Studiengang einen Aufbau in Richtung Informatik wünschen. Angesprochen sind zudem Absolventen, die nach einigen Jahren Berufserfahrung ein weiterführendes IT-Studium anstreben. Anmeldungen sind bis 15. Juni 2001 möglich.

Kontakt: 0911/5880-0, www.fh-nuernberg.de/fhn

Online-Studium der Rechtsinformatik

Das Bundesforschungsministerium hat 1,42 Millionen Mark aus dem Förderprogramm "Neue Medien in der Bildung" für die Entwicklung des multimedialen Studiengangs "Rechtsinformatik im Netz" (Rein) bewilligt. Unter Federführung der Universitäten Oldenburg und Freiburg wird "Rein" derzeit von mehreren Hochschulen entwickelt. Sie bereiten das Fach der Rechtsinformatik multimedial auf, um es in die Lehrangebote der rechtswissenschaftlichen, informatischen und wirtschaftswissenschaftlichen Studien zu integrieren. Rechtsinformatik umfasst die Gebiete DV-Recht, Telekommunikations- und Medienrecht sowie Internet-Recht.