Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.2000

Uni-News

Master-Studiengang rund um Multimedia

Den Master-Studiengang "Multimedia-Management" startet die Fachhochschule München zum 15. März 2000. Das drei Semester dauernde berufsbegleitende Studium bietet Hochschulabsolventen die Möglichkeit, Kenntnisse zur internen und externen Kommunikation in Unternehmen sowie Agenturen zu erwerben. Die Lehrveranstaltungen finden 25 Stunden pro Woche im Blockunterricht und an Wochenenden statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 15400 Mark. Die Zahlung erfolgt in Teilbeiträgen über das Studium verteilt. Kontakt: Fachhochschule München, Telefon 089/1265-1276.

FTH Berlin: Digitaler Studentenausweis

Die siebenmonatige Testphase zum digitalen Studentenausweis "Campus Card" für die Technische Fachhochschule (FTH) Berlin wurde abgeschlossen. Die Funktionen der Karte reichen von der Rückmeldung über die Bezahlung der Semestergebühren bis zum Ausdruck von Studienbescheinigungen. Zudem gilt Campus Card als Bibliotheksausweis. Projektpartner bei der Entwicklung der Karte sind IBM sowie die Landesbank Berlin.

Aufwärtstrend für Fachhochschulen

Bei der Wahl ihrer Hochschule betrachten Abiturienten zunehmend Fachhochschulen als gleichwertig zu den Universitäten, so die jüngste Befragung von Studienanfängern durch die Hochschul-Informations-System GmbH, Hannover. Im Wintersemester 1998/99 waren 55 Prozent aller Studienanfänger an Fachhochschulen Abiturienten. Zwar wählten nur 18 Prozent der Abiturienten eine FH-Ausbildung, weitere 20 Prozent, die an die Universitäten gingen, hatten diese berufsnähere Ausbildung jedoch ernsthaft in Erwägung gezogen. Insgesamt stagnieren die Studienanfängerzahlen. 1996/97 schrieben sich 218 900 Studierende an deutschen Hochschulen ein, 1998/99 waren es 200 weniger. Lediglich an den Fachhochschulen war ein leichter Aufwärtstrend zu beobachten. Dort stiegen die Anfängerzahlen im gleichen Zeitraum von 23500 auf 26400 an.