Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.02.2000

Uni-News

Hypo-Vereinsbankfinanziert lehrstuhl

Die Münchner Hpyo-Vereinsbank stellt der Technischen Universität München insgesamt 11,5 Millionen Mark zur Verfü-gung, um einen Stiftungslehrstuhl für Finanzmathematik einzurichten. Die Stiftungsprofessur ist auf zehn Jahre angelegt. Der künftige Lehrstuhlinhaber soll den Kontakt zur Finanz- und Versicherungsindustrie ausbauen und sich insbesondere mit Fragen der Risikosteuerung beschäftigen. Kontakt: Internet: http://www. tu-muenchen.de

Virtuelle Unternehmen

Virtuelle Unternehmen können durch ihre flexiblen Organisationsformen Marktchancen schnell und effizient nutzen. Hierzu entwickelt der Lehrstuhl für Produktionssystematik an der RWTH Aachen ein Planungswerkzeug, um virtuelle Unternehmen dynamisch zu konfigurieren. Es soll eine allgemeingültige Methode umfassen, die zielgerichtet potenzielle Partneruntenehmen auswählt und bewertet, sowie eine Simulationsmethode, die Einzelprozessketten optimal in die unternehmensübergreifenden Geschäftsprozesse integriert. Kontakt: Thomas Bauernhansl, Telefon: 0241/807394, E-Mail: Tbauernhansl@wzl.rwth-aachen.de.

Virtuelle Hochschullabors

Je eine viertel Million Mark stellen die EU und die US-Regierung zur Erprobung neuer Methoden im Fernunterricht zur Verfügung. Im Rahmen des zunächst auf drei Jahre angelegten Projekts "Innovative Ausbildungskonzepte für Telematik-Systeme" sollen insgesamt sechs virtuelle Mechatroniklabors eingerichtet werden, die direkt über das Internet angesteuert werden können. Beteiligt sind neben der FH Ravensburg-Weingarten die Helsinki Technologieuniversität, die Universität Carlos III in Madrid sowie in den USA die Ohio University, die Utah State University und die University of Colorado. "Laboratorien sind wichtiger Bestandteil der Ingenieurausbildung, aber im Internet gibt es bisher nur Vorlesungen", so die Initiatoren des Projektes, Klaus Schilling und Hubert Roth von der FH Weingarten.