Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.2000

Uni-News

Bulmahn will Lernsoftware fördern

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn will die Entwicklung von Lernsoftware für Schulen, berufliche Bildung und Hochschule fördern: "Im Klassenzimmer von morgen muss der PC die gleiche Rolle spielen wie die Wandtafel." Dabei reiche es nicht aus, die Hardware und die Netzanbindung zur Verfügung zu stellen, sondern es komme insbesondere auf die Qualität der Software für den Unterricht an. In Kürze will Bulmahn ein neues Förderprogramm "Neue Medien in der Bildung" vorstellen.

Kontakt: Internet: http:// www.bmbf.de

Stipendien für den IT-Nachwuchs

Gute Mitarbeiter im Softwarebereich sind rar. Deshalb vergibt die Living Systems AG, Donaueschingen, zum ersten Mal sechs Stipendien an Studenten der Informatik, Mathematik, Physik und verwandter Studiengänge. Die Höhe der Stipendien reicht von monatlich 1000 bis 2000 Mark für die Dauer von einem Jahr. Das Unternehmen ist im Bereich Internet-Handel tätig und erwartet Themenvorschläge, die sich an den Geschäftsfeldern orientieren. Interessenten können sich im Frühjahr und im Herbst mit ihren Themen bewerben. Am 1. April 2000 endet die Bewerbungsfrist für die ersten drei Stipendien.

Kontakt: Eva Moch, Telefon: 0771/89 87-0, E-Mail: eva.moch@living-systems.com, Internet: http://www.living-systems.de.

E-Commerce-Seminar mit Praxisbezug

Ab dem Sommersemester bietet die Goethe-Universität, Frankfurt am Main, ein Seminar zum Thema E-Commerce an. Dazu hat sich der Lehrstuhl für Entwicklung betrieblicher Informationssysteme mit dem Softwareentwickler OAR Consulting AG, Oberursel, zusammengetan. Wirtschaftsinformatiker sollen dadurch Zusatzqualifikationen im Umgang mit E-Processing-Software und der Systementwicklung erhalten. Der Bedarf an Experten in der Branche ist riesig, deshalb steuert das Unternehmen sein Praxiswissen zur Ausbildung der Studenten bei.

Kontakt: Sven Dey, Telefon: 06171/633-127, E-Mail: Investor@oar-ag.net.