Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.2000

Uni-News

In drei Jahren zum Software-Engineer

An der Fachhochschule für die Wirtschaft, Hannover, startet im August der Studiengang Informatik mit Schwerpunkt Software-Engineering. Nach nur drei Jahren dürfen sich die Absolventen Diplominformatiker nennen. Das Studium gliedert sich in vierteljährlich wechselnde Theorie- und Praxisphasen. Studieninhalte sind neben Software-Engineering Systemtechnologie und Anwendungssysteme. Die Praxisphasen absolvieren die Studenten bei Unternehmen aus der Region. Rückfragen unter Telefonnummer 0511/28483-70 oder per E-Mail fhdw@ha.bib.de.

Informatikstudium an Privatakademie

Das IT-Sicherheitsunternehmen Biodata Information Technology AG beteiligt sich an einer privaten Studienakademie, die mittelfristig 135 Informatikstudienplätze schaffen wird. An dem Projekt beteiligen sich insgesamt zehn Firmen, die Stadt Bad Wildungen, das Arbeitsamt und die Wildunger Wirtschaftsförderung. Das Konzept sieht vor, dass sich das Land Hessen und die Privatwirtschaft die Kosten für den Ausbildungsbetrieb teilen. Die Informatikakademie bildet junge Leute innerhalb von drei Jahren in den Fachrichtungen Informationstechnik und Informations-Management aus. Auskünfte erteilt Heiko Scholz per E-Mail h.scholz@biodata.com.

Auf Englisch zum Master of Science

Seit April letzten Jahres kann man in Stuttgart seinen Master of Science in Information Technology machen. Dieses teilweise englischsprachige Studium ist auch für ausländische Studenten attraktiv. Die Hochschüler haben die Möglichkeit, eng mit Stuttgarter IT-Unternehmen zu kooperieren, und sollen auf diese Weise ein Bindeglied zwischen der Hochschule und der stark exportorientierten Wirtschaft Baden-Württembergs bilden. Auf dem Stundenplan stehen höhere Mathematik, Computerwissenschaft, Elektrotechnik und die Vertiefung in Kommunikations- und Medientechnik, aber auch Wirtschaftswissenschaften oder Medienrecht. Auskünfte im Internet unter http://www.ind. uni-stuttgart.de.