Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.1999

Uni-News

Business Angels Agentur gestartet

Den finanziellen Start in die Selbständigkeit zu erleichtern, das ist das Ziel der Business Angels Agentur Ruhr, die der Verein "Pro Ruhrgebiet" jetzt gegründet hat. Das Konzept kommt aus den USA: Im Ruhrgebiet soll ein regionales Netz für privates Beteiligungskapital entstehen. Das Netzwerk will Existenzgründern mit pfiffigen Ideen unbürokratisch, vertraulich und individuell unter die Arme greifen. Zudem erhalten die Existenzgründer Kontakt zu Führungskräften mit langjähriger unternehmerischer Erfahrung.Kontakt: Pro Ruhrgebiet, Roland Kirchhof, Ute Günther, Telefon 0201/89415-0, Telefax 0201/89415-10.

Ulm: Qualifikation im Doppelpack

Ab dem Wintersemester 2000/01 können Studenten an der Fachhochschule Ulm innerhalb von neun Semestern eine Doppelqualifikation zum Industriemechaniker und Ingenieur in den Fachrichtungen Maschinenbau, Energietechnik, Produktionstechnik oder Fahrzeugtechnik erwerben. Für die gesamte Studiendauer schließen die Studenten mit einer Firma einen Vertrag ab, in dem die Vergütung sowie die praktischen Studienanteile geregelt werden.Kontakt: FH Ulm, Professor Werner Schweizer, Telefon: 0731/50-28 120

Bonn: DFG startet Bioinformatik-Initiative

Um die Bioinformatik in Deutschland stärker zu etablieren, hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) eine Initiative gestartet. Sie richtet sich an Hochschulen, die Konzepte zur Entwicklung eines Wissenschafts- und Ausbildungsprofils vorlegen sollen. Dadurch soll der Nachwuchsmangel beseitigt werden. So gibt es in Deutschland erst eine einzige Professur für Bioinformatik. Den Gewinnern winken Fördermittel in Höhe von bis zu 50 Millionen Mark über einen Zeitraum von fünf Jahren. Der vollständige Ausschreibungstext ist im Internet unter www.dfg.de/aktuell/bioinformatik.html abgelegt.Kontakt: DFG, Ingrid Ehses, Telefon: 0228/885-2258, E-Mail: Ingrid.Ehsesdfg.de