Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.1999

Uni-News

Lehren und Lernen mit Neuen Medien

Die Geschäftsstelle des niedersächsischen Landesarbeitskreises Multimedia und Telematik lädt vom 25. bis zum 26. November 1999 in Hildesheim zu der Veranstaltung "Lehren und Lernen mit elektronischen Medien an Hochschulen" ein. Schwerpunkt der Tagung sind komplexe Plattformen zur systematischen Unterstützung von Lehren und Lernen.Kontakt: Rainer Albrecht, Telefon: 05 121/883-234, Internet: http://www.lak-nds.de/angebote/991126

Frauenarbeit schafft Arbeitsplätze

Je mehr Frauen berufstätig sind, desto mehr neue Arbeitsplätze entstehen im Bereich der persönlichen und sozialen Dienstleistungen. So eine Untersuchung des Gelsenkirchener Institut Arbeit und Technik (IAT). Frauen belasteten den Arbeitsmarkt nicht, sondern ihre Erwerbstätigkeit sei Voraussetzung für den Übergang in die Dienstleistungsgesellschaft, fanden die Arbeitsmarktforscher heraus. Vorreiter sind Schweden und Dänemark, die nicht nur die höchsten Frauenerwerbsquoten aufweisen, sondern auch die höchsten Beschäftigungsquoten im Dienstleistungssektor. Deutschland liegt leicht unter dem europäischen Durchschnitt.Kontakt: Professor Gerhard Bosch, Telefon: 0209/1707147

Merck University geht an den Start

Topmanager des Pharma-Konzerns Merck sollen in Zukunft häufiger ihre Bürosessel gegen Hörsaalbänke tauschen: Die Merck University nimmt in Chikago ihren Betrieb auf. Die Teilnehmer der ersten Runde - 48 Führungskräfte aus 22 Unternehmen der Merck-Gruppe - reisen aus 14 Ländern an. Die Gruppe wird bis zum Frühjahr 2001 an vier Business-Schools ein jeweils zweiwöchiges Fortbildungsprogramm absolvieren. Den Auftakt übernimmt die J.L.Kellogg Graduate School of Management in Chikago mit Marketing, Controlling und Teamarbeit. Zudem lernen die Manager an der London Business School, an der Hongkong University und an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Koblenz.