Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1999

Uni-News

Gelsenkirchen: Frauen in die Chefetagen

Frauen in Führungspositionen sind trotz ihrer häufig guten Qualifikationen noch immer die Ausnahme. Wie sich diese Situation durch Personalentwicklungsstrategien ändern läßt, will das Forum "Frauen und Karriere - betriebliche Beispiele der Frauenförderung" am 18. November 1999 im Gelsenkirchener Institut Arbeit und Technik zeigen. Vertreter großer und mittelständischer Unternehmen werden von ihren Erfahrungen berichten.

Kontakt: Institut Arbeit und Technik, Dr. Alexandra Wagner, Telefon: 0209/1707-143, E-Mail: wagner@iatge.de

Multimedia für die

Hochschullehre

Das Kompetenznetzwerk Universitätsverbund Multimedia präsentiert am 16. November 1999 in Hagen erste Ergebnisse des Leitprojektes "Multimedia in der wirtschaftswissenschaftlichen Lehre". Das fakultätsübergreifende Projekt der Hochschulen in Bochum, Köln, Münster und Siegen entwickelt zur Zeit multimediale Lehr- und Lernprogramme für wirtschaftswissenschaftliche Fakultäten.

Kontakt: Ira Knapke, Telefon: 023 31/9 87-26 86, E-Mail: knapke@uvm-nw.de, Internet: http://www.uvm-nw.de

Binational studieren in

Saarbrücken und Metz

Seit dem Wintersemester bieten die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes und die Universität Metz gemeinsame Studiengänge in Informatik, Bauingenieurwesen, Betriebswirtschaft sowie Elektrotechnik und Maschinenbau an. An beiden Orten gelten die gleichen Studien- und Prüfungsordnungen. Das erste und dritte Jahr verbringen deutsche und französische Studierende an der Universität Metz, das zweite Studienjahr in Saarbrücken. Das Abschlußsemester sieht eine Praxisphase in einer Firma des jeweils anderen Sprachraums vor. Die Absolventen erwerben das deutsche und das französische Hochschuldiplom.

Kontakt: Deutsch-Französisches Hochschulinstitut, Telefon: 06 81/501 12 01, E-Mail: dfhi@htw-saarland.de.